Norderneyer schenken Corona-Pflegekräften aus NRW und Niedersachsen Urlaub auf ihrer Insel

Urlaub

Weil Pflegekräfte während der Pandemie besonders hart arbeiten mussten, haben sich dutzende Norderneyer zusammengeschlossen, um ihnen einen Urlaub zu finanzieren - wenn es erlaubt ist.

26.02.2021, 20:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Urlaub am Meer: Ausgewählte Pflegekräfte bekommen einen kostenlosen Aufenthalt auf Norderney.

Urlaub am Meer: Ausgewählte Pflegekräfte bekommen einen kostenlosen Aufenthalt auf Norderney. © picture alliance/dpa

Urlaub von der Pandemie: Norderneyer Hoteliers, Vermieter und Gastronomen spendieren 100 Corona-Pflegekräften aus Niedersachsen und NRW eine Woche Erholung auf ihrer Insel. Mehr als 125 Norderneyer mit eigenen Hotels, Gaststätten und Herbergen folgten einem Aufruf des Norderneyer Rotary Clubs und stellen nun Pflegekräften und ihren Partnern kostenlos Unterkünfte für eine Urlaubswoche zur Verfügung.

„Was die Pflegekräfte in der Pandemie leisten ist der Wahnsinn. Das möchten wir gern honorieren“, erklärt Jörg Saathoff, Präsident des Clubs, den Anlass der Aktion. Zuvor hatte die „Norderneyer Zeitung“ berichtet. Mit dem Urlaub wollen die Insulaner den Corona-Pflegekräften eine Auszeit von ihrem stressigen Klinikalltag verschaffen.

Noch sind touristische Übernachtungen verboten

Neben der Gratis-Unterkunft soll ihnen die Fährüberfahrt und die Kurtaxe erstattet werden. Zudem gibt es Gutscheine für Leihräder, Restaurants und Museen. Über das Rotarier-Netzwerk wurden Kontakte zu Kliniken gesucht und dann Pflegekräfte ausgelost. Nun kommen etwa Beschäftigte aus Kliniken in Detmold, Lemgo, Dortmund, Essen, Hannover, Köln, Münster und Nordhorn in den Genuss der Insel-Urlaube. Wann sie nach Norderney reisen können, steht aber noch nicht fest - touristische Übernachtungen sind in Niedersachsen derzeit nicht zugelassen.

dpa

Lesen Sie jetzt