Odins Söhne

Harald Gilbers

Kommissar Oppenheimer, in Berlin untergetauchter Jude, ist der Held in Harald Gilbers Roman "Odins Söhne".

von Von Lisa Timm

, 10.01.2016, 13:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Odins Söhne

1945: Das Regime mobilisiert seine letzten Kräfte. Einige Mitglieder der Nazi-Elite planen ihre Flucht.

Darunter auch SS-Hauptsturmführer Erich Hauser. Er ist Ex-Ehemann von Hilde, einer Widerstandskämpferin, die Kommissar Oppenheimer beim Untertauchen half.

Der Nazi plant mit einem dick angelegten Deal, Geld für seine Flucht zu bekommen. Der Deal platzt, und Hilde wird der Mord an ihrem Ex-Gatten angelastet.

Der fungierte als KZ-Lagerarzt und führte brutale Menschenversuche durch. Nun geht es darum, Hilde aus der Willkür von Freislers Volksgerichtshof zu retten.

Harald Gilbers: Odins Söhne, 526 S., Knaur, 9,99 Euro, ISBN 978-3-426-51643-0.

Lesen Sie jetzt