Operettengala mit vielen Hits und ein paar Entdeckungen

Opernhaus

Die Operettengalas im Opernhaus scheinen die neuen Liebesperlen des Theaters zu sein. Ausverkauft war das Haus, als am Samstag der Himmel voller Geigen hing, und auch für den zweiten Termin am 11. Oktober gibt es nur noch Restkarten.

DORTMUND

, 22.09.2014, 10:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Finale der Gala tanzte das Ensemble zur »Berliner Luft« und servierte dann noch »Fledermaus«-Champagner.

Im Finale der Gala tanzte das Ensemble zur »Berliner Luft« und servierte dann noch »Fledermaus«-Champagner.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So schön war die Operettengala

Bei der Operettengala im Opernhaus bekamen die Besucher ein abwechslungsreiches Programm geboten. Tolle Solisten, ein elegant gekleideter Opernchor, fantastische Choreografien. Unsere Fotostrecke zeigt, wie schön die Gala war.
22.09.2014
/
Der Zarewitsch gesungen von Lucian Krasznec© Foto: Oliver Schaper
Der Zigeunerbaron gesungen von Gerardo Garciacano© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper Gräfin Mariza gesungen Tamara Weimerich und Fritz Steinbacher© Foto: Oliver Schaper
Gerardo Garciacano und Julia Amos sangen aus dem Musical "Phantom der Oper".© Foto: Oliver Schaper
Schlussauftritt aller Sänger mit dem Lied Berliner Luff© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper Gräfin Mariza gesungen Tamara Weimerich und Fritz Steinbacher© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper Die Herzogin aus Chicago gesungen von Julia Amos© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper Las hijas del Zebedeo gesungen von Ileana Mateescu© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper Der Zarewitsch gesungen von Lucian Krasznec© Foto: Oliver Schaper
Das Publikum bekam ein tolles Bühnenbild geboten.© Foto: Oliver Schaper
Es funkelte und glitzerte golden und rot im prächtigen Bühnenbild.© Foto: Oliver Schaper
Aus dem Musical Phantom der Oper gesungen von Gerardo Garciacano und Julia Amos© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper Gräfin Mariza gesungen Tamara Weimerich und Fritz Steinbacher© Foto: Oliver Schaper
As der Oper Gräfin Mariza gesungen Tamara Weimerich und Fritz Steinbacher© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper South Pacific gesungen von Morgan Moody© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper South Pacific gesungen von Morgan Moody© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper Die Herzogin aus Chicago gesungen von Julia Amos© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper Die Herzogin aus Chicago gesungen von Julia Amos© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper Las hijas del Zebedeo gesungen von Ileana Mateescu© Foto: Oliver Schaper
Der Schlussauftritt aller Sänger mit dem Lied Berliner Luft© Foto: Oliver Schaper
Schlagworte

Die Oper bot alles auf, was sie hat: neun tolle Solisten, zwei Dirigenten (Philipp Armbruster im ersten Teil, Motonori Kobayashi im zweiten), den Opernchor in Ballroben, die Philharmoniker in so großer Besetzung, dass die Sänger auch in den Operettenhits Microports tragen mussten, und den gut gelaunten, auch singenden Hannes Brock als Moderator. Zigeunerklänge.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So schön war die Operettengala

Bei der Operettengala im Opernhaus bekamen die Besucher ein abwechslungsreiches Programm geboten. Tolle Solisten, ein elegant gekleideter Opernchor, fantastische Choreografien. Unsere Fotostrecke zeigt, wie schön die Gala war.
22.09.2014
/
Der Zarewitsch gesungen von Lucian Krasznec© Foto: Oliver Schaper
Der Zigeunerbaron gesungen von Gerardo Garciacano© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper Gräfin Mariza gesungen Tamara Weimerich und Fritz Steinbacher© Foto: Oliver Schaper
Gerardo Garciacano und Julia Amos sangen aus dem Musical "Phantom der Oper".© Foto: Oliver Schaper
Schlussauftritt aller Sänger mit dem Lied Berliner Luff© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper Gräfin Mariza gesungen Tamara Weimerich und Fritz Steinbacher© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper Die Herzogin aus Chicago gesungen von Julia Amos© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper Las hijas del Zebedeo gesungen von Ileana Mateescu© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper Der Zarewitsch gesungen von Lucian Krasznec© Foto: Oliver Schaper
Das Publikum bekam ein tolles Bühnenbild geboten.© Foto: Oliver Schaper
Es funkelte und glitzerte golden und rot im prächtigen Bühnenbild.© Foto: Oliver Schaper
Aus dem Musical Phantom der Oper gesungen von Gerardo Garciacano und Julia Amos© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper Gräfin Mariza gesungen Tamara Weimerich und Fritz Steinbacher© Foto: Oliver Schaper
As der Oper Gräfin Mariza gesungen Tamara Weimerich und Fritz Steinbacher© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper South Pacific gesungen von Morgan Moody© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper South Pacific gesungen von Morgan Moody© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper Die Herzogin aus Chicago gesungen von Julia Amos© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper Die Herzogin aus Chicago gesungen von Julia Amos© Foto: Oliver Schaper
Aus der Oper Las hijas del Zebedeo gesungen von Ileana Mateescu© Foto: Oliver Schaper
Der Schlussauftritt aller Sänger mit dem Lied Berliner Luft© Foto: Oliver Schaper
Schlagworte

Viele Hits, aber auch Entdeckungen bot das Programm. Eine davon hat die Oper auf den Spielplan gesetzt: „Roxy und das Wunderteam“ von Paul Abraham, flott arrangiert von Matthias Grimminger, Klarinettist der Dortmunder Philharmoniker, verspricht ab 29. November ein munterer Swing-Operetten-Abend zu werden. Das schwungvoll-heitere „Willst Du glücklich sein...“ von Hannes Brock und Lucian Krasznec aus dieser Operette schien dem Publikum aus dem Herzen gesungen. 

Schlagworte: