Autorenprofil
Petra Berkenbusch
Redaktion Dorsten
Geboren und geblieben im Pott, seit 1982 in verschiedenen Redaktionen des Medienhauses Lensing tätig. Interessiert an Menschen und allem, was sie anstellen, denken und sagen.

Die Sporthalle an der Loewenfeldstraße, das Gewerbegebiet am Flugplatz und die Hackfurthstraße sind für die Kirchhelllener SPD die vordringlichsten Projekte der nahen Zukunft. Von Petra Berkenbusch

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Recklinghausen sinkt weiter. Am Sonntag meldet der Kreis einen Wert von 52,4. Im Kreisgebiet gab es keine weiteren Toten zu beklagen. Von Petra Berkenbusch

Wegen eines Fehlers in der Buchungs-Software standen am Samstagnachmittag plötzlich 50 Impflinge mehr vor dem Impfzentrum in Velen als erwartet. Das ist nicht zum ersten Mal passiert. Von Petra Berkenbusch

Karneval und Corona - die Dorstener Altstadtschützen wollten nicht so einfach hinnehmen, dass das nicht zusammenpasst. Sie haben sich für den heutigen Rosenmontag etwas einfallen lassen. Von Petra Berkenbusch

Das Dorstener Museum plant einen „Jüdischen Kultursommer“, der vor allem Nachwuchskünstlern eine Bühne bieten will. Dafür gibt es einen Zuschuss von der LWL-Kulturstiftung. Von Petra Berkenbusch

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Recklinghausen sinkt weiter. Für Samstag meldet der Kreis einen Wert von 67,9. Allerdings auch zehn Todesfälle im Kreisgebiet, darunter keiner in Dorsten. Von Petra Berkenbusch

Der Wintereinbruch hat die Müllabfuhr ausgebremst. Inzwischen hat die BEST einen Plan, wann ausgefallene Fahrten nachgeholt werden. Der Restmüll darf zudem in Säcken gesammelt werden. Von Petra Berkenbusch

Die Bottroper Innenstadt scheint geradezu magnetische Wirkung auf Hotelketten auszuüben: Das Best Western in den Althoff-Arkaden soll nicht die einzige Neueröffnung bleiben. Von Petra Berkenbusch

Drei Wochen nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Kirchhellener Straße in Gladbeck ist jetzt ein 80-jähriger Mann aus Bottrop seinen schweren Verletzungen erlegen. Von Petra Berkenbusch

Trauernde brauchen Zuspruch und das Gefühl, nicht allein zu sein. Zuwendung scheitert aber oft an Berührungsängsten. Im „Mutmachseminar“ gibt es Tipps für den Umgang mit Hinterbliebenen. Von Petra Berkenbusch