Politik in Dorsten

Politik in Dorsten

Hätte die AfD sich mal vorher kundig gemacht: Die Partei wollte in der letzten Ratssitzung dem Bürgermeister eine Rüge erteilen - zog ihren Antrag aber am Ende wegen Unkenntnis zurück. Von Michael Klein

Der von Dorstens Ehrenbürgerin Tisa von der Schulenburg gestaltete Stadt-Brunnen auf dem Marktplatz von Dorsten ist nicht mehr. Über die Pläne für einen Nachfolger wird nun virtuell geredet.

Die Dorstener Grünen lehnen den Totalabriss des Wulfener Marktes ab. Ihre Gründe für ihre Ablehnung legen sie in einer Stellungnahme dar. Von Claudia Engel

Die neue Ratsfraktion ist größer und jünger als bisher, der Vorstand der Grünen in Dorsten hat nun ebenfalls den Generationswechsel eingeläutet - mit einer jungen Frau an der Spitze. Von Stefan Diebäcker

Seit November 2020 sind Matilda und Ben Dorstens erste „Kinderbürgermeister“. In den ersten Monaten ihrer Amtszeit haben sie sich schon bei ihren Mitschülern nach Meinungen umgehört.

Grünen-Ratsfrau Natalia Garro de Fraund wird ihr Ratsmandat zum 31. März 2021 niederlegen. Für Natalia Garro de Fraund wird die 23-jährige Sozialarbeiterin Kim Wiesweg nachrücken.

Bei der Landtagswahl 2022 ist Dorsten keine geteilte Stadt mehr. Ganz Dorsten bildet einen Wahlkreis u.a. mit Haltern. Vor allem eine Partei dürfte sich nun noch bessere Chancen ausrechnen. Von Stefan Diebäcker

Die Corona-Pandemie hat in Dorsten den Stadtdialog für Menschenwürde, Demokratie und Respekt ins Stocken gebracht. Doch jetzt gibt es unterschiedliche Ansätze, die Aktion fortzuführen. Von Stefan Diebäcker

Normalerweise kommen hunderte Menschen zum Neujahrsempfang der CDU Dorsten. Das geht am Sonntag wegen der Coronakrise nicht, dabei sein kann man aber trotzdem. Von Stefan Diebäcker