Politik in Dorsten

Politik in Dorsten

Da ist wider etwas los: Gefühlvolle Entkernung im Michaelisstift. Bürgermeister-Kandidatur: AfD stellt Bürgermeister-Kandidat. Außerdem: Hauswirtschaft lernen. Und: Fitness im Zelt. Von Laura Schulz-Gahmen

Als „Opa LL“ möchte Dorstens Altbürgermeister Lambert Lütkenhorst in Corona-Zeiten ein wenig Fröhlichkeit vermitteln. Doch jetzt schlägt er auf seinem Youtube-Kanal einen anderen Ton an. Von Stefan Diebäcker

Corona wird die Stadtkasse noch lange schwer belasten. Außerdem: Ein 40-Jähriger ist bei seiner Festnahme kollabiert und später gestorben. Ein Blick in den Coronatracker zeigt Stabilität. Von Petra Berkenbusch

Die Stadt Dorsten gab der BG Dorsten und dem BSV Wulfen die Empfehlung, das jeweils letzte Heimspiel nicht mehr auszutragen. Dem gaben beide Vereine nach. Jugendspiele sind nicht betroffen.

Die Digitalisierung der Schulen schreitet voran, aber ob Eltern iPads leasen müssen, ist noch nicht entschieden. Der Landrat teilt die Einschätzung der Stadt, seine Partei in Dorsten staunt. Von Stefan Diebäcker

Die Stadt Dorsten lässt nun auch die Überreste des beliebten Brunnens auf dem Marktplatz abbauen. Ein Fingerzeig in der kontroversen Debatte um den künftigen Standort ist dies aber nicht. Von Michael Klein

Die Diskussion um Schottergärten in Dorsten reißt nicht ab. Die Stadt will sie künftig möglichst verbieten, doch was ist mit den Steinwüsten, die es schon gibt? Die Grünen haben eine Idee. Von Stefan Diebäcker