Polizei in Vreden

Polizei in Vreden

Gleich in mehreren Supermärkten randalierte am Dienstag ein 36-jähriger Vredener. Die Polizei nahm in schließlich in Gewahrsam, um weitere Straftaten zu verhindern.

Zu mehreren Sachbeschädigungen ist es in der Vredener Innenstadt in der Nacht zum Montag gekommen. Die Polizei konnte noch vor Ort zwei Verdächtige festnehmen.

In Zwillbrock ist es am Karfreitag zu einem Großbrand gekommen. Die Scheune eines Bauernhofes steht komplett in Flammen. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot im Einsatz. Von Bernd Schlusemann, Johannes Schmittmann

Ein 36-jähriger Vredener sorgte vor einem Supermarkt an der Straße „Up de Hacke“ für Ärger. Zunächst bespuckter er Passanten, später auch die Polizei. Die Beamten griffen hart durch.

Erfolgreich verlief ein Taucheinsatz der Polizei am Montag in Vreden. Nach einem Messerangriff, der sich am 10. Februar, ereignet hat, wurde die Tatwaffe, ein Messer, gesucht und gefunden.

Ein 18-Jähriger hat in einer Wohnung in Vreden einen Gleichaltrigen mit einem Messer angegriffen. Nach dem blutigen Streit ist er geflüchtet. Von Victoria Garwer

Mit aggressiven Vredenern hatte es die Polizei am Samstag zu tun: Ein Unfallverursacher drohte den Polizisten mit einem Messer, in einem anderen Fall verletzte eine 51-Jährige eine Polizistin. Von Anne Winter-Weckenbrock

Alkohol war bei einem Verkehrsunfall auf der Winterswijker Straße im Spiel. Der 20-Jährige PKW-Fahrer schraubte nach dem Unfall die Kennzeichen von dem Pkw und flüchtete - zunächst.

Weil er mit seiner Freundin Nachrichten ausgetauscht hatte, würgte und schlug ein Vredener einen 22-Jährigen. Letzterer sucht die Schuld für die Attacke bei sich selbst. Von Johannes Schmittmann

Ein 29-jähriger Vredener soll teure Xbox-Guthaben-Codes auf der Online-Verkaufsplattform Ebay gekauft, aber mit gehackten PayPal-Konten bezahlt haben. Das brachte ihn vor Gericht. Von Christin Lesker

Die Polizei suchte über eine Pressemeldung das Opfer eines Übergriffs, der sich am Montag in einem Bus ereignet hat. Der Vater eines etwa zwölfjährigen Jungen meldete sich am Dienstag. Von Stephan Teine

Skandale, Feuerwehr-Einsätze, Unfälle, Kaiser-Schießen und Geschichten aus der Vredener Wirtschaft: Das Jahr 2019 hat in Vreden einige mitgebracht. Wir haben eine Auswahl zusammengestellt. Von Victoria Garwer

Die in Vreden im November an der Karl-Benz-Straße aufgefundenen Chemikalien könnten aus der Drogenproduktion stammen. Das hat die Polizei mitgeteilt. Die Abfälle sind giftig und gefährlich.

Auf der Flucht ein ein Ladendieb in einem Geschäft an der Twicklerstraße zwei Menschen umgestoßen und leicht verletzt. Ein Ladendetektiv hatte ihn zuvor auf frischer Tat ertappt.

Ein Unfall hat sich am Donnerstag gegen 7.40 Uhr auf der Winterswyker Straße ereignet. Ein 29 Jahre alter Autofahrer wurde dabei schwer verletzt. Die Straße war kurzzeitig gesperrt.

Die Polizei sucht Zeugen des schweren Verkehrsunfalls vom Mittwoch in Köckelwick: Dort ist eine 52 Jahre alte Vredenerin lebensgefährlich verletzt worden. Von Stefan Grothues

Die Tankstelle an der Widukindstraße in Vreden ist am Samstagmorgen um 5.45 Uhr überfallen worden. Die Polizei fahndet nach dem Täter, der wie ein Ninja-Kämpfer gekleidet und vermummt war. Von Anne Winter-Weckenbrock

Die Alstätter Straße ist gesperrt wegen der Baustelle am Rathaus. Doch die Schilder, die darauf hinweisen, verschwinden immer wieder. Das ist weit mehr als ein Diebstahl. Von Victoria Garwer

Beim Linksabbiegen auf der B70 in Borken hat eine Vredenerin ein anderes Fahrzeug übersehen. Es kam zu einem Unfall, bei dem zwei Frauen verletzt wurden.

Die Polizei hat zwei Vredener ermittelt, die von März bis August 2019 acht Mal in Vreden eingebrochen sein sollen. Sie sollen in sechs Gaststätten und zwei Arztpraxen eingedrungen sein.

Ein goldgelber Mercedes AMG hatte es Kriminellen richtig angetan: Erst klauten sie ihn in Vreden aus einer Garage. Das Auto wurde sichergestellt. Aber: Diebe schlugen ein zweites Mal zu. Von Anne Winter-Weckenbrock