Rätselhafter Vorfall: Mehr als 200 Vögel fallen tot vom Himmel

Tot von oben

In Nordwales liegen über 200 tote Vögel auf einer Straße. Polizei und Umweltbehörden ermitteln in dem mysteriösen Fall. Es sehe so aus, als seien sie „tot vom Himmel gefallen“, sagt ein Zeuge.

Anglesey

12.12.2019, 17:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vögel fliegen über ein Kreuz, welches auf einem Friedhof steht. Die knapp 200 Vögel in Wales haben jetzt die Straße als Friedhof. Warum, weiß noch niemand.

Vögel fliegen über ein Kreuz, welches auf einem Friedhof steht. Die knapp 200 Vögel in Wales haben jetzt die Straße als Friedhof. Warum, weiß noch niemand. © dpa

Ein mysteriöses Vogelsterben sorgt in Nordwales für Aufsehen: Rund 225 tote Vögel mit blutverschmierten Körpern sind auf einer Straße auf der Insel Anglesey tot aufgefunden worden, berichtet die BBC.

Dafydd Edwards, dessen Lebensgefährtin die Vögel entdeckt hatte, sagte demnach, es würde so aussehen, als seien die Tiere „tot vom Himmel gefallen“. Um die Ursache für das mysteriöse Vogelsterben herauszufinden, will eine Naturschützbehörde die toten Tiere nun näher untersuchen. Möglicherweise seien die Tiere vergiftet worden. Auch die Polizei untersucht nach eigenen Angaben den „sehr mysteriösen“ Fund, berichtet die BBC.

Vermutlich zum letzten Mal lebend wurden die Tiere von Hannah Stevens gesehen. Sie war auf der Straße unterwegs, als die Tiere über ihr flogen. Als sie nach einer Stunde auf dem Rückweg war, lagen die Tiere tot auf der Straße.

Lesen Sie jetzt