Rapper mit Alpakas

10.04.2019, 20:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die 257ers sind mit ihrem Team nach Almsick gekommen.privat

Die 257ers sind mit ihrem Team nach Almsick gekommen.privat

Stadtlohn. Alpakas sind sehr ruhige Tiere und sehen mit ihren großen Augen und den lustigen Frisuren besonders niedlich aus. Hip-Hop und aufgedrehter Rap passen da irgendwie nicht ins Bild. Doch genau diesen Gegensatz findet das Hip-Hop-Duo 257ers spannend. Deswegen haben sie ihr neues Album „Alpaka“ genannt. Für das Video brauchten sie dann natürlich auch echte Alpakas. Die haben sie in der Stadtlohner Bauerschaft Almsick gefunden.

Markus Olbers züchtet dort seit sieben Jahren Alpakas. Alpakas gehören zur Familie der Kamele. Sie stammen aus den südamerikanischen Anden. Vor allem in Peru werden sie wegen ihrer Wolle gezüchtet. Markus Olbers hat bei dem Video-Dreh darauf geachtet, dass die Musiker Daniel „Shneezin“ Schneider und Michael „Mike“ Rohleder die Tiere nicht zu sehr stressen. Sein Eindruck: „Die beiden haben natürlich die verrückten Hip-Hopper gegeben. Aber eigentlich sind sie gestandene Familienväter“, hat Markus Olbers beobachtet.

Die 257ers sind mit Texten wie „Holland ist die geilste Stadt der Welt“ und „Ich und mein Holz“ berühmt geworden. Am 3. Mai erscheint ihr neues Album mit dem Titel „Alpaka“. Das Video wird in ein paar Wochen veröffentlicht.