Restaurants und Kneipen in Dortmund

Restaurants und Kneipen in Dortmund

Donnerstag übernehmen Damen das Regiment im Dortmunder Nachtleben. Wir haben eine Auswahl an Tipps zusammengestellt, wo zu Weiberfastnacht Ladies feiern und Herren um ihre Krawatten bangen dürfen. Von Fabian Paffendorf

Eigentlich sollte das Bistro21 am Mengeder Bahnhof schon im Januar eröffnen. Jetzt steht der endgültige Termin fest – und das Bistro startet mit einer Sonderaktion für Ruhr-Nachrichten-Leser. Von Carolin West

Wer beim Winterglühen im Kreuzviertel nicht dabei sein konnte, bekommt hier ein paar Eindrücke von dem Glühweinmarkt auf dem Vinckeplatz in Bildern. Bis Sonntag geht es weiter. Von Patricia Friedek

Unter dem Namen „Pommesbude“ hat am Wickeder Hellweg ein Imbiss eröffnet. Damit ist klar, welche Speisen Kunden ab sofort erwarten dürfen. Los ging es allerdings mit einer kleinen Panne. Von Julian Reimann

Dieses Baugerüst im Kreuzviertel fällt auf: Am Eckhaus Hohe Straße/Kreuzstraße laufen Bauarbeiten. Weil sich in dem Haus die Kneipe „Mit Schmackes“ befindet, wirft das Gerüst Fragen auf. Von Felix Guth

Die Frittenküche eröffnet am Samstag (1.2.) ihre erste Filiale in Dortmund – direkt am Ufer des Phoenix-Sees. Das ist aber nicht die einzige gastronomische Veränderung in der Gegend. Von Michael Nickel

Sie sind viel weniger geworden, aber es gibt sie noch, die traditionellen Kneipen. Eine davon ist die Alte Eiche in Scharnhorst von Wirtin Gabi Steinmann. Die stellt allerhand auf die Beine. Von Andreas Schröter

„KaffeeKlatsch“ war eine feste Größe im Stadtteil. Nun hat an selber Stelle am Wickeder Hellweg in Dortmund ein griechisches Restaurant eröffnet. Von Julian Reimann

Am 14. Januar (Dienstag) wurde der „Freundeskreis Wiesengrund-Westerfilde“ geboren. Schon jetzt gibt es einige Ideen für die zukünftige Arbeit des Freundeskreises. Von Carolin West

Das Nashorn-Baby aus dem Dortmunder Zoo hat jetzt einen Namen, es findet eine Trauerfeier für Staatsminister Guntram Schneider in der Reinoldikirche statt und „Hans im Glück“ wird verkauft. Von Patricia Friedek

Die Burger-Kette „Hans im Glück“ soll verkauft werden. Auch in Dortmund gibt es eines der Restaurants mit den unzähligen Birkenstämmen. Was bedeutet das für die Filiale am Hansaplatz? Von Patricia Friedek

Kroatische Spezialitäten dürfen auf der Karte nicht fehlen, ebenso wie leichte Salate – und Schnitzel. Ein Lokal in Wichlinghofen hat einen neuen Pächter. Von Jörg Bauerfeld

Beim Dschungelcamp auf RTL wurde dreist über Dortmund hergezogen. Außerdem: Der Mangel an Pflegekräften macht auch Dortmund Probleme. Und das Bier wird bald mehr kosten. Von Robin Albers

Das japanische Restaurant Daichi im Erdgeschoss des Kaufhauses Dustmann ist geschlossen. Das soll aber kein Dauerzustand bleiben. Jetzt haben sich die Verantwortlichen zu Wort gemeldet. Von Michael Nickel

Die Filiale der Kette Nordsee im Gastronomiebereich der Thier-Galerie hat zum Jahreswechsel geschlossen. Viele Details sind bisher noch nicht bekannt.

Das gemütliche kleine Weinlokal „Weinkommissar“ in der Dortmunder Innenstadt ist geschlossen. Wie es aussieht, kehrt der „Kommissar“ aus dem Weihnachtsurlaub nicht zurück. Von Susanne Riese

Zum Jahresende schauen wir nochmal auf unsere meistgelesenen Artikel 2019. Platz 1: eine Dortmunderin Rentnerin, die beim Bäcker Malzers Hausverbot bekommen hat.

Zum Jahresende schauen wir nochmal auf unsere meistgelesenen Artikel 2019. Platz 4: Eine legendäre Großraumdisko steht in Dortmund für 16.000 Euro im Monat zur Vermietung.

Zum Jahresende schauen wir nochmal auf unsere meistgelesenen Artikel 2019. Platz 11: Ein berühmt-berüchtigtes Dortmunder Ex-Bordell soll einem Restaurant weichen.

Kein Silvester ohne „Dinner for one“: In einem Dortmunder Café können Fans des Kultstücks zum Jahreswechsel Miss Sophie und James als „Frollein Emilie“ und „Diener Heinrich“ erleben. Von Beate Dönnewald