Restaurants und Kneipen in Selm

Restaurants und Kneipen in Selm

Wo gibt es an Heiligabend frische Brötchen und ein warmes Abendessen? Wo finden Gottesdienste statt und welche Apotheke ist geöffnet? Wir bieten eine Übersicht für Selm, Olfen und Nordkirchen. Von Sylva Witzig

Um dem Titel der „Fair-Trade-Stadt“ weiterhin gerecht zu werden, unterstützt die Stadt Selm die Gastronomen. In einem Online-Seminar von Trans Fair wird über nachhaltigen Handel informiert. Von Sylva Witzig

Drei Ziehungen für den Gewinn eines 100-Euro-Gastro-Gutscheins in Selm sind absolviert. Die letzte Ziehung läuft am Freitag, 10. Juli. Es ist die letzte Chance. Von Arndt Brede

32 Euro zahlen - 50 Euro erhalten, wenn man die neuen Selm Gutscheine kauft. So soll Handel und Gastronomie in der Coronakrise unterstützt werden. Bald startet der Verkauf der Gutscheine. Von Sabine Geschwinder

Leere Stühle überall. Mit dieser Aktion machten Gastronomen in ganz Deutschland schon auf ihre Lage aufmerksam. Die Selmer Gastronomie zieht noch einmal nach: am 1. Mai vor dem Bürgerhaus. Von Sabine Geschwinder

Mit der Aktion „Leere Stühle“ haben Gastronomen in ganz Deutschland auf ihre Lage in der Corona-Krise aufmerksam gemacht. Auch die an Bar in Selm hat sich daran beteiligt. Von Sabine Geschwinder

Die Lockerungen während der Corona-Krise, auf die sich Bund und Länder geeinigt haben, betreffen Restaurants nicht. Sie bleiben geschlossen. Manch einer lässt sich deshalb was einfallen. Von Arndt Brede

Wer in Selm Döner essen möchte, hat - in normalen Zeiten - vier Adressen zur Verfügung. Im Moment sieht das wegen der Corona-Krise allerdings etwas anders aus. Von Marie Rademacher

Das Selmer Ordnungsamt wird in den nächsten Tagen und Wochen kontrollieren, ob Geschäfte, die nicht der Grundversorgung dienen, geschlossen sind. Es könnte nicht bei mahnenden Worten bleiben. Von Arndt Brede

Die Selmer Allgemeinverfügung ist in Kraft und mit ihr ein Bündel von Vorgaben, die das öffentliche Leben in der Stadt weitgehend lahmlegen - in einem Punkt sogar strenger als andernorts. Von Sylvia vom Hofe