Rewe ruft Schokolade zurück - Verletzungsgefahr beim Verzehr

Lebensmittel

Die Einzelhandelskette Rewe ruft eine Schokoladensorte aus ihrem Sortiment zurück. Der Verzehr der Schokolade kann wegen Fremdkörpern zu Verletzungen führen.

NRW

27.04.2020, 17:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Nuss-Schokolade der Rewe-Eigenmarke "Ja!" weist schwarze Kunststoffteilchen auf.

Die Nuss-Schokolade der Rewe-Eigenmarke "Ja!" weist schwarze Kunststoffteilchen auf. © picture alliance / dpa

Wie das Verbraucherportal produktwarnung.eu berichtet, informiert die Einzelhandelskette Rewe über den Rückruf des Eigenmarken Artikels „Ja! Ganze Nuss Edelvollmilchschokolade“ des Herstellers „Cacao de Bourgogne“ mit Sitz in Dijon (Frankreich). Wie die Unternehmen mitteilen, könnten sich in einzelnen Packungen der Schokolade schwarze Kunststoffteile (ca. 7 mm) befinden.

Betroffen sind die Schokoladentafeln mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 04.12.2020. Deklarierter Hersteller: Cacao de Bourgogne, F – 21000 Dijon.

Die Charge läfut unter der Nummer 2006442827, mit der EAN: 4 388860 606201.

Fremdkörper können Verletzungen im Mund und Rachen verursachen

Betroffene Produkte seien unmittelbar aus dem Verkauf genommen worden, heißt es in der Unternehmensnachricht weiter. Produkte mit anders lautenden Mindesthaltbarkeitsdaten oder anderen Chargen sind nicht betroffen. Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Metallische Fremdkörper, Glasscherben oder Glassplitter, Holz- und Kunststoffsplitter können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen oder Blutungen führen. Verbraucher, die einen der betroffenen Artikel besitzen, sollten betroffene Produkte nicht mehr verwenden und dem Handel zurückbringen.

rej