Schäden und Verluste

Schäden und Verluste

Zehn Monate ist es her, als Sturmtief „Friederike“ große Teile des Waldes in NRW verwüstete. Jetzt sind alle Sturmschäden beseitigt. Doch steht schon die nächste Gefahr für die Bäume an.

Förster mahnt: Wald nicht betreten

„Ein Bild der Verwüstung“

Vor zwei Wochen fegte eine gewaltige Sturmhose durch Kirchhellen und Grafenwald. Viele Helfer befreiten die Wege von umgefallenen Bäumen und Geäst. Aber die Aufräumarbeiten sind noch lange nicht vorbei. Von Frederike Schneider

"Eigentlich hat es nur 20 Minuten richtig geregnet und da war es auch windig", sagt Feuerwehr-Chef Gregor Sebastian. Doch die 20 Minuten reichten, um den ehrenamtlichen Kräften eine lange Nacht zu bescheren. Von Berthold Fehmer

In Castrop-Rauxel gibt es viele Brücken - und die müssen regelmäßig geprüft werden. Ein Ingenieursbüro aus Kamen hat das 2016 getan und kam zu einem teuren Ergebnis: 1,5 Millionen Euro kostet die Reparatur Von Tobias Weckenbrock

Nur noch ein Flickenteppich ist übrig vom einst schicken Pflaster der Brauhausstraße. Acht Jahre nach der Neugestaltung der Straße steht ab Montag erneut die Sanierung an. Und der Untergrund der Brauhausstraße Von Oliver Volmerich

Schon seit Juli 2013 wusste Lünens Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick davon, dass der Stadt der Verlust von Fördermitteln für das Bürgerzentrum Gahmen drohte. Doch erst mehr als ein Jahr später, im Von Peter Fiedler

Nach dem Untreue-Skandal in der Bezirksverwaltungsstelle Hombruch soll die Stadt nur einen Teil des Schadens ersetzt bekommen. Das Arbeitsgericht verurteilte die Ex-Angestellte am Donnerstag zur Zahlung