Schmitz Cargobull Vreden

Schmitz Cargobull Vreden

Schmitz Cargobull testet neue Kühlaggregate auf dem alten Baywa-Gelände. Eine Genehmigung dafür ist in Sicht, ein Bußgeld aber auch. Von Thorsten Ohm

Ein Truck biegt von der Baumwollstraße ein auf die weite Fläche. Der Fahrer platziert einen Trailer, bringt ihn auf die passende Position. Ackerflächen erstreckten sich dort vor nicht allzu langer Zeit. Von Thorsten Ohm

Erweiterung Schmitz Cargobull

Anwohner wollen weiterhin klagen

Noch haben die Anwohner sich nicht entschieden. Dass sie jedoch gegen die Planung für die Erweiterung von Schmitz Cargobull in Vreden klagen werden, ist nicht ganz unwahrscheinlich. Von Thorsten Ohm

Der Rat stellte sich am Ende einstimmig hinter die Erweiterungspläne von Schmitz Cargobull in Vreden. Der Satzungsbeschluss macht nun für das Unternehmen den Weg frei, seine Pläne zu verwirklichen. Von Thorsten Ohm

Die Knackpunkte sind aus Sicht des Bauausschusses zwar ausgeräumt, einige offene Fragen jedoch übrig geblieben. Das aber sah die übergroße Mehrheit nicht als Hinderungsgrund, dem Rat zu empfehlen, grünes Von Thorsten Ohm

Ein neues Lärmgutachten gibt den Anliegern der geplanten Erweiterungsfläche von Schmitz Cargobull in Vreden neue Hoffnung: Sie sehen sich durch die Zahlen der Fachleute in ihrer Ansicht bestätigt, dass Von Thorsten Ohm

Pflasterarbeiten bei Schmitz

Rüttler dröhnte am Feiertag

Am Sonntagmorgen um 6 Uhr war es vorbei mit der Feiertagsruhe in der Blumensiedlung: Vom Gelände des Unternehmens Schmitz Cargobull dröhnte der Rüttler herüber. Pflasterarbeiten - wie Nachbar Frank Tielkes Von Anne Winter-Weckenbrock

Der Fahrzeugbauer Schmitz Cargobull will auf einer Fläche von 20 Hektar zwischen Gewerbegebiet Heckebree und Schützenhalle Großemast erweitern. Es ist ein Mammutprojekt. Auch, was die Planungen angeht. Von Anne Winter-Weckenbrock

Das Schmitz Cargobull Werk in Vreden hat den Benchmarking-Wettbewerb „Manufacturing Excellence Award 2013“ in der Kategorie „Prozessinnovation“ gewonnen. Schmitz Cargobull setze auf das Know-how seiner Mitarbeiter.