Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schröder rettet SV Hardt das Remis

Fußball

Ein mit Blick auf die letzte halbe Stunde glückliches Remis schlug für die Landesliga-Fußballer des SV Dorsten-Hardt in ihrer Partie gegen die Gäste von TuS Altenberge zu Buche.

HARDT

von Armin Dille

, 11.03.2018
Schröder rettet SV Hardt das Remis

Torschütze vom Diensta: Pascal Pfeifer (r.) brachte den SV Hardt gegen Altenberge in Führung. Für ihn war es der zehnte Saisontreffer. Pieper

Landesliga 4

SV Hardt - TuS Altenberge

1:1 (1:0)

Der Hardter Trainer Marc Wischerhoff fasste nach der Begegnung zusammen: „In der ersten Halbzeit waren wir besser im Spiel. Wir wussten, dass es ein Spiel wird, in das man sich ‘reinbeißen muss und das haben die Jungs bis zum Schluss gut umgesetzt.“

Die Gäste starteten auf dem Hardter Kunstrasen alles andere als verhalten. Nach einem Angriff über Rechts verfehlte TuS-Angreifer Marcel Exner nur knapp das Tor des Hardter Keepers Stefan Schröder (12.). Im Gegenzug beförderte Pascal Pfeifer nach einem langen Pass das Leder unbedrängt nur auf das gegnerische Tornetz.

Zu zögerlich zeigte sich der gefällig agierende Niklas Seel in Minute 20 beim Torabschluss und verlor den Ball. Nur zwei Minuten später machte er es dann besser und der TuS-Torsteher hatte Mühe, seinen Schuss zu entschärfen. Bei einem von Benedikt Jansen eingeleiteten Angriff platzierte Alex Brefort seine Flanke maßgenau auf Pascal Pfeifer. Und Pfeifer erzielte mit einem klasse Treffer die 1:0-Führung für den SV Hardt, bei der es bis zum Seitenwechsel blieb (31.).

Nach dem Wiederanpfiff verfehlte erneut Pfeifer nach einem Freistoß per Kopfball das gegnerische Gehäuse nur knapp (65.). Zu diesem Zeitpunkt war der ausgepowerte Bene Jansen bereits ausgewechselt und die Ordnung ging im Hardter Spiel sichtlich verloren.

Nun geriet Schröder im Hardter Tor mehr und mehr in die Schusslinie. Reaktionsschnell auf der Linie konnte er zunächst noch einen Einschlag verhindern (67.). Die Hardter blieben unter Dauerdruck und hatten kaum noch Ballkontrolle. Beim Schuss von TuS-Akteur Felix Risau aus der Drehung war Schröder dann chancenlos und musste das Leder zum 1:1-Ausgleich passieren lassen (72.). Weiter marschierte Altenberge Richtung Hardter Tor. Sicher entschärfte Schröder einen Schussversuch von Malte Greshake (84.). Und mit den Fingerspitzen lenkte er sechs Minuten später den Ball zur Ecke für den TuS, die nichts einbrachte. Und nach seiner Verletzung war Schröder abermals auf dem Posten, hatte wieder die Fingerspitzen am Ball und rettete das 1:1-Remis (90.+4).

Hardt: Schröder; Wellers, Heitbreder, Lensing, Wickermann, Jansen (57. Siegle), Haarmann (75. Bakare), Seel, Königshausen (75. Mitrentsis), Brefort, Pfeifer.

Tore: 1:0 (31.) Pfeifer, 1:1 (72.) Risau.