Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Am Sonntag letzter verkaufsoffener Sonntag 2012

Mit Spekulatiusmarkt

Der Duft von Gebäck zieht am Sonntag wieder durch die Einkaufsstraßen der Innenstadt. Beim letzten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres - mit Spekulatiusmarkt - laden die Geschäfte ab 13 Uhr zum Einkaufsbummel ein.

SCHWERTE

03.11.2012
Am Sonntag letzter verkaufsoffener Sonntag 2012

Der Spekulatiusmarkt heißt nicht umsonst so: Überall wird wieder das köstliche Gebäck gereicht - hier von Bäckermeister Günter Becker (r.) und seinem Schwiegersohn Sascha Ruhnke.

„Es soll keinen Engpass mit Spekulatius geben“, kündigt die Werbegemeinschaft an. Auf der Bahnhofstraße backe Bäcker Becker frisch, während alle Bäcker, Konditoren und Backwarenverkaufsstellen ebenfalls das leckere Adventgebäck bereit hielten.

 Die Mitglieder der Werbegemeinschaft bedanken sich bei einem Einkauf am Sonntag mit einem Beutel der Leckerei aus der Bäckerei Becker. Über 1500 Plätzchen warten auf die Kunden. „Das ist im vergangenen Jahr so gut angekommen, dass wir das auf jeden Fall beibehalten wollen“, war sich der Beirat des Vereins sicher.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Spekulatiusmarkt 2011

Bei frühlingshaften Temperaturen strömten die Menschen am verkaufsoffenen Sonntag in die Schwerter Innenstadt. Einziger Wermutstropfen: Auf dem Spekulatiusmarkt fehlte der Spekulatiusstand.
06.11.2011
/
Bei frühlngshaften Temperaturen schmeckte schon der Grünkohl.© Bernd Paulitschke
Strahlend blauer Himmel - da herrschte allerorts gute Laune.© Bernd Paulitschke
Auch Glühwein fehlte nicht beim verkaufsoffenen Sonntag in Schwerte.© Bernd Paulitschke
Barbara Held feierte den vierten Geburtstag ihres Ateliers.© Bernd Paulitschke
Die kleinen Besucher vergnügten sich im Karussell auf dem Steinem-Platz.© Bernd Paulitschke
Bei der Auswahl fällt die Wahl schwer.© Bernd Paulitschke
Der Sonntags-Spaziergang führte diesmal in die Schwerter Innenstadt.© Bernd Paulitschke
Schlagworte Schwerte

 Beim Spekulatiusmarkt auf dem Parkstreifen vor dem Stadtpark treten währenddessen die Feuersteins mit eigenen Kompositionen und Improvisationen auf. Gitarrist Guntmar Feuerstein will mit seiner Tochter für Unterhaltung sorgen, während die Gäste an den Ständen die Köstlichkeiten verzehren können. Von Fischdelikatessen bis Pilzpfanne, von Flammkuchen bis zu Steaks vom Grill, von frischen Äpfeln bis zu Gebäck.

 Auch Blumendeko, Fairhandels-Produkte und Basteleien sind zu finden. Die Werbegemeinschaft freut sich, den Markt erstmals zu 90 Prozent mit eigenen Mitgliedern besetzen zu können. Lichtkünstler Jörg Rost hat sich bereit erklärt, die technische Betreuung zu übernehmen und wird nach Einbruch der Dunkelheit den vorderen Stadtpark illuminieren.

Auch an die jüngsten Besucher ist gedacht. So wollen die Stadtwerke im Ruhrtalmuseum mit Kindern Laternen basteln. Beginn ist um 13 Uhr, das Ende um 18 Uhr. Danach ziehen die Kinder mit dem Nachtwächter und den Laternen entlang des neuen Laternenpfades durch die Altstadt. Für die ganz Kleinen dreht sich auf dem Werner-Steinem-Platz ein Karussell neben einem Budendorf. Am Postplatz informiert der Bürgerschützenverein über sein Wirken und bietet Leckereien an. Daneben präsentiert Mercedes Jürgens die neue A-Klasse.  

Infos für Autofahrer
Zu einem Halteverbot kommt es von Samstag, 3. November, 20 Uhr, bis Sonntag, 4. November, 20 Uhr im Bereich der Parkstreifen in der Bahnhofstraße. Außerdem wird die Zufahrt in die Gasstraße während dieser Zeit von der Bahnhofstraße aus gesperrt. Grund dafür ist der verkaufsoffene Sonntag mitsamt Spekulatiusmarkt. Darauf weist die Stadtverwaltung hin und bittet alle Verkehrsteilnehmer um Beachtung.

Lesen Sie jetzt