Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stadt reserviert „SW“ für Dienstwagen

SCHWERTE Die Feuerwache hat den Anfang gemacht, nun zieht auch das Rathaus nach. Das neue Dienstfahrzeug trägt nicht mehr das gewohnte Behördenkennzeichen ohne Buchstabenkombination in der Mitte.

25.11.2007
Stadt reserviert „SW“ für Dienstwagen

Ines Ciecior zeigt das neue Kennzeichen.

Seit Mitte Oktober rollt das neue Dienstfahrzeug, ein blauer Ford Fiesta, mit auf dem ersten Blick normalen zivilem Kennzeichen „UN - SW 2011“ durch Schwerte. Hintergrund dafür ist die bundesweite Abschaffung der Behördenkennzeichen zum 1. März dieses Jahres. Demnach gilt fortan, dass alle kommunalen Fahrzeuge, die nach diesem Datum angemeldet werden, „einfache“ zivile Kennzeichen tragen müssen und nur noch durch die entsprechenden Beschriftungen erkennbar sind.Das Stadtwappen darf nicht fehlen Für die Stadt Schwerte wurden beim Kreis Unna die Buchstaben „SW“, die für Schwerte stehen sollen, reserviert. So werden künftig alle Dienstfahrzeuge, die bei der Stadt neu angeschafft werden, am Kennzeichen „UN - SW“ und natürlich dem Stadtwappen zu erkennen sein. Der neue Flitzer trägt das Schwerter Stadtwappen an den Vordertüren. Außerdem steht dort die Aufschrift „Ordnungsbehörde“.

Lesen Sie jetzt