Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Landeskriminalamt durchsuchte Selmer Wohnungen

Immobilien-Betrug

Um einer Bande von Immobilien-Betrügern auf die Schliche zu kommen, hat das Landeskriminalamt (LKA) am Dienstagmorgen auch in Selm mehrere Wohnungen durchsucht. Landesweit gab es an 60 Orten Durchsuchungen; drei Verdächtige wurden festgenommen.

SELM

06.11.2012
Landeskriminalamt durchsuchte Selmer Wohnungen

Das Landeskriminalamt durchsuchte Wohnungen an 60 Orten - auch in Selm.

Die Bande soll Einnahmen aus Bordellen genutzt haben, um schrottreife Häuser zu kaufen und diese oberflächlich zu renovieren.

Anschließend sollen die „Schrottimmobilien“ zu überteuerten Preisen weiter verkauft worden sein. Geschädigte sind vor allem die Kreditinstitute. Sie seien über die Bonität der Käufer und die Höhe des Kaufpreises getäuscht worden, so das LKA.

Lesen Sie jetzt