Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht - zwei Themen, mit denen sich junge Menschen ungern beschäftigen. Denn sie regeln das Lebensende. Ausfüllen sollte man sie aber möglichst früh.

Selm

, 11.02.2019 / Lesedauer: 5 min

Das Lebensende vorbereiten, solange man noch gesund und fit ist - das raten Bianca Krumminga und Dorothea Stockmann von der Hospizgruppe Selm-Olfen-Nordkirchen. Sie erklären, wie das geht und wie man Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht ausfüllen sollte. Fragen und Antworten:

Jetzt 7 Tage kostenfrei testen!

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich, schon können Sie weiterlesen.

Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt