Bericht: Shutdown soll bis 28. März verlängert werden

Lockdown-Verlängerung

Die Beschlussvorlage für die Bund-Länder-Konferenz am Mittwoch sieht eine Verlängerung des Lockdowns vor - aber auch Lockerungen.

02.03.2021, 11:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eilmeldung: Sobald wir weitere Informationen haben, berichten wir an dieser Stelle weiter.

Eilmeldung: Sobald wir weitere Informationen haben, berichten wir an dieser Stelle weiter. © Grafik Klose

Einen Tag vor der nächsten Besprechung von Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten der Länder gibt es nach SPIEGEL-Informationen erste Details, was beschlossen werden könnte. Die Vorlage stammt von der sogenannten Vierergruppe, die der Kanzlerin und den Länderchefs zuarbeitet. Darin heißt es laut des RND: „Die bestehenden Beschlüsse der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder bleiben weiterhin gültig, sofern dieser Beschluss keine abweichenden Festlegungen trifft.

Laut des Spiegels soll der Shutdown demnach vorerst bis zum 28. März verlängert werden, es sind jedoch auch Lockerungen vorgesehen: So sollen sich unter anderem wieder fünf Personen aus zwei Haushalten treffen dürfen, außerdem dürfen bestimmte Geschäfte und Fahrschulen wieder öffnen. Die Ministerpräsidentenkonferenz beschließt allerdings erst am Mittwoch darüber.

Quelle: Spiegel/RND

Wir berichten an dieser Stelle weiter.