Signal Iduna Cup

Signal Iduna Cup

Am 2. März beginnt der Signal Iduna Cup mit dem Pre-Opening in der Dortmunder Westfalenhalle. Von Freitag bis Sonntag dann werden einige der weltbesten Springreiter, Dressurreiter und Voltigierer ihr Können zeigen. Von Christopher Stolz

Gewinnspiel zum Signal Iduna Cup

Reitsport-Fotos für das Turnierplakat gesucht

Vom 2. bis zum 5. März geraten die Dortmunder Westfalenhallen beim Signal Iduna Cup buchstäblich unter die Hufe. Bei der internationalen Reitsportveranstaltung treffen sich die Crème de la Crème des Sports

Beim Signal-Iduna-Cup in Dortmund hatten die Werner Reiterinnen Hannah Kosanetzki (14) und Saskia Völkel (15) vom RV St. Georg den bislang größten Auftritt ihrer noch jungen Karriere. Im Interview schildern Von Paul Klur

Die 16-jährige Reiterin Marie Ligges vom RV Von Nagel Herbern mischte als eine der jüngsten Teilnehmerinnen das Feld beim Signal-Iduna-Cup in Dortmund ordentlich auf. Am Sonntag gewann sie mit Curly Sue Von Paul Klur

Einen Tag nach dem 0:0 gegen den FC Bayern München suchte Thomas Tuchel Abwechslung zum Fußball. Er erinnert mit seiner Mütze ein wenig an den Meisterdetektiv Sherlock Holmes, als er den Signal Iduna

Beim am Donnerstag beginnenden Signal Iduna Cup wird Marie Lütgenau (RC Emscherquelle) die Dortmunder Farben in der Westfalenhalle vertreten. Die Amazone hat zu Beginn des Winters wenig Turniere besucht Von Wolfgang Bergs

Caroline Gröning ist die einzige Reiterin des RV Lützow, die ab Donnerstag beim Singal Iduna Cup in der Dortmunder Westfalenhalle an den Start geht. Sie springt im kleineren Escon Spring Club mit - und Von Sebastian Reith

Nach 1990 findet erstmals wieder ein Weltcup-Finale in der Westfalenhalle statt. Im Rahmen des Signal Iduna Cup (3. bis 6. März) werden die Voltigierer in drei Disziplinen ihre Sieger ermitteln. Denn Von Wolfgang Bergs

Der Signal Iduna Cup (3.-6. März) kann in diesem Jahr mit einem weiteren Höhepunkt aufwarten. Die Voltigierer werden in der Westfalenhalle ihr Weltcup-Finale bestreiten. Saumur in Frankreich und Dortmund Von Wolfgang Bergs

Die ersten großen Titel sind beim Signal Iduna Cup in den Westfalenhallen vergeben: Kristina Sprehe siegte auf Desperados im Dressur-Finale der Meggle Champions. Das Championat entschied Springreiter

Abra Kadabras Zauberzeit war im Stechen um den Großen Preis der Bundesrepublik beim Signal Iduna Cup in der Westfalenhalle nicht zu toppen. In 40,96 Sekunden lag der neunjährige, in Holland gezogene Wallach Von Wolfgang Bergs