So klingt die erste Aufnahme aus der Elbphilharmonie

CD-Tipp

Für Audiophile ist diese CD ein Muss. Weil sie ein historisches Dokument ist, nicht weil sie mit einer außerordentlichen Qualität aufwartet. Die dritte und vierte Sinfonie von Brahms sind die erste Aufnahme aus der Hamburger Elbphilharmonie. Schön verpackt in einer Schmuckbox, in der Deluxe-Version auch mit dem Film "Von der Vision zur Wirklichkeit" als DVD dabei. Aber lohnt sich der Kauf der CD?

HAMBURG

, 24.01.2017, 14:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sinfonien von Brahms hat Thomas Hengelbrock mit dem NDR-Elbphilharmonie-Orchester auf der ersten CD aus dem neuen Konzerthaus aufgenommen.

Sinfonien von Brahms hat Thomas Hengelbrock mit dem NDR-Elbphilharmonie-Orchester auf der ersten CD aus dem neuen Konzerthaus aufgenommen.

Thomas Hengelbrock dirigiert das NDR-Elbphilharmonie-Orchester in dieser Verbeugung an den großen Sohn der Stadt Hamburg, Johannes Brahms. Und die Aufnahme bildet ziemlich genau ab, wie der große Saal im Konzert klingt.

Vielleicht eine Spur mehr Hall hat der leere Raum auf der CD, aber dieser Brahms klingt immer noch wohlig warm und durchsichtig. Spannend ist das nicht, man könnte auch sagen, es klingt belanglos. Jedenfalls im Vergleich mit anderen Aufnahmen, zum Beispiel aus Berlin oder auch aus Hamburg, von Günter Wand.

Es fließt alles vor sich hin

Das Blech wirkt präsent bei Hengelbrock, und die Holzbläsersoli hört man gut heraus. Aber die Streicher schwelgen in einer samtigen Klangidylle - abgesehen von einzelnen Kraftausbrüchen. Es fließt alles vor sich hin; da hätte man sich oft mehr Tiefenschärfe gewünscht.

Erst im Finale der vierten Sinfonie hört man dann, dass der Raum auch reaktionsschnell ist, wenn die Musik dynamischer wird. Für 75 Minuten Musik ist das jedoch etwas wenig.

Weg zur Weltspitze

Das NDR-Elbphilharmonie-Orchester strebe in dem neuen Haus eine Qualität an, wie sie das Concertgebouw Orkest Amsterdam und das Gewandhaus- Orchester Leipzig habe, sagte der NDR-Intendant bei der Eröffnung. Das ist noch ein langer Weg.

Brahms: Sinfonien 3 und 4 mit dem NDR-Elbphilharmonie-Orchester unter Thomas Hengelbrock, Sony Classical, 17 Euro (mit DVD 25 Euro), ASIN B01N5I5UW1.