Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spannende Duelle mit Pfeil und Bogen

STOCKUM Die Bogensportler haben ihr Sportjahr 2008 mit der Hallenvereinsmeisterschaft eingeläutet. 30 Schützen gingen in den Klassen Blankbogen, olympisch Recurve und Compound an den Start.

von Ruhr Nachrichten

, 05.11.2007
Spannende Duelle mit Pfeil und Bogen

Auch der Nachwuchs der Stockumer Bogenschützen - hier im Bild - kämpfte verbissen um Meisterschaftsehren.

Erstmals hatten vier Anfänger die Möglichkeit ihr Können auf eine etwas größere Scheibe unter Beweis zu stellen. Bei den drei gerade mal zehn- und elfjährigen Nachwuchs-Schützen entbrannte nach kurzer Zeit ein Wettstreit, der denen der erfahrenen Schützen in nichts nachstand. Ganz im Gegenteil: Vera van Horadam, Katja Altenau und Daniel Essing schenkten sich nichts. Besonders bei den zweiten 30 Pfeilen gab es ein Kopf an Kopfrennen, das Katja an Schluss für sich entscheiden konnte. Als erwachsener Anfänger konnte Thomas Güttner nach nur vier Wochen bereits über 400 Ringe sammeln.

In der Jugendklasse setzte sich erwartungsgemäß Kevin Schlierkamp gegen seine Konkurrenten durch. Während des ersten Durchganges war Maik Rosenbaum im nah auf den Fersen, wurde aber in der zweiten Hälfte abgeschüttelt. Den dritten Platz belegte André Fischer.

Ein Hin und Her in der Jugendklasse

In der Schülerklasse setzte sich Simon Gründken gegen Pascal Lorenz durch. Auch hier gab es, wie bei der Jugendklasse, in der ersten Hälfte ein hin und her. Erst im zweiten Durchgang konnte Simon den sogenannten Sack zumachen. Dritter in dieser Klasse wurde Alexander Möller, der in diesen Jahr erstmals in dieser Jahrgangsklasse schoss.

In der Altersklasse Recurve konnte sich, wie bei den letzten Meisterschaften auch, Ludger Dortmund durchsetzen. Er war zwar selbst nicht zufrieden über sein Ergebnis doch dies reichte um Marcel Rosenbaum auf den Zweiten und Reinhard Stalz auf den dritten Platz zu verweisen.

50 Ringe mehr als der Rest

In der Schützenklasse Recurve konnte Marco Breyer seinen Titel erfolgreich verteidigen und sich mit respektablen Abstand von 50 Ringen zum zweiten Frank Gründken und dritten Jürgen Runte absetzen. Weitere Vereinsmeister wurden: Michaela Vogt-Geerdes (Damenschützenklasse), Gisela Hotz-Mittmann (Altersklasse Damen), Torsten Ende (Schützen Compound), Max und Jan Wenning (Junioren A und B), Rafael Anthuis (Jugend Compound), Vivian Preik (Juniorinnen Recurve) und Kirsten Rüsing bei den Blankbogen Damen.

15 Schützen werden am ersten Wochenende im Dezember versuchen, ihre Leistungen bei der Bezirksmeisterschaft, die in diesem Jahr in Soest stattfindet, zu wiederholen oder sogar zu verbessern.

Lesen Sie jetzt