Anzeige

Spannende Hörspiele

Ochtrup

Eine besonders erlebnisreiche Radtour bietet eine Route in und rund um Ochtrup, die auch die Ortsteile Langenhorst und Welbergen mit umfasst.

25.03.2019, 20:40 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Stiftskirche Langenhorst liegt auf der Route der „Bürgermeistertour“.

Die Stiftskirche Langenhorst liegt auf der Route der „Bürgermeistertour“. © Tourist-Info Ochtrup

Da Ochtrups Bürgermeister Kai Hutzenlaub sie selbst erprobt hat und seinen Gästen gern weiterempfiehlt, ist sie unter dem Namen „Bürgermeistertour“ bekannt.

Auf dem etwa 21 Kilometer langen Rundweg reihen sich die architektonischen und historischen Kleinode wie Perlen an eine Schnur: Vom denkmalgeschützten Töpfereimuseum im Herzen der Stadt führt der Weg über interessante Plätze, Gedenkstätten, an bedeutsamen Kirchenbauten und an einer Wasserburg vorbei.

Die Burganlage von Haus Welbergen beeindruckt den Besucher nicht nur durch ihre Architektur, sondern auch durch die malerischen Gartenanlagen, die besonders zur Blütezeit des Rhododendrons verzaubern.

Imposante Industriedenkmäler, ein weitläufiger Stadtpark mit Jugendstilvilla und eine vollständig erhaltene, bis heute funktionstüchtige Bergwindmühle runden die Auswahl kulturhistorischer Sehenswürdigkeiten ab. Zwischen diesen Stationen schlängelt sich der Weg querfeldein durch die sprichwörtliche münsterländische Parklandschaft mit ihren Wiesen, Feldern, Hecken und kleinen Wäldchen. Dem Radfahrer, der nicht die gesamte Route bewältigen oder an ausgewählten Orten länger verweilen möchte, ermöglichen Abkürzungen an verschiedenen Stellen auch interessante Teilabschnitte. Auf dem Weg finden sich außerdem mehrere Einkehrmöglichkeiten sowie das idyllisch gelegene Ochtruper Bergfreibad.

Zeitzeugen erzählen Geschichten am Telefon

Wer einen Rundgang durch Ochtrup macht, kann sich dabei etwas zur Geschichte der Töpferstadt per Audioguide erzählen lassen – und zwar als spannendes Hörspiel von Zeitzeugen „höchstpersönlich“.

Mit „CultureCall“ lassen sich an insgesamt neun Stationen interessante Geschichten unter einer Telefonnummer aufrufen – in deutscher oder in niederländischer Sprache. Smartphone-Besitzer haben zusätzlich die Möglichkeit, mit Hilfe eines QR-Codes an den Hörstationen eine Audio- oder Textversion über das Internet abzurufen. Das Projekt, das von der Immobilien- und Standortgemeinschaft (ISG) unterstützt wird, funktioniert also ganz ähnlich wie ein Audioguide im Museum. Aber trocken und theoretisch wird es nie!

Die Hörspiele, oft in Dialogform, vermitteln auf unterhaltsame Weise jede Menge Wissenswertes über Ochtrup. Die Geschichten sind abrufbar in deutscher Sprache unter der Telefonnummer (02553) 73401 (und in der niederländischen Sprache unter (02553) 73402). Nach Aufforderung wählt man die zweistellige Nummer der jeweiligen Hörstation. Ein Klick genügt, und schon erzählen Zeitzeugen Geschichten am Telefon.

www.tourist-info-ochtrup.de

www.cultureapp.com/ochtrup