Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sparkassen Cross lockt nach Dorsten

Leichtathletik

10 Grad, leichter Regen – die Wettervorhersage für Samstag dürfte nur wenige Herzen höher schlagen lassen. Echte Crossläufer aber kann sie nicht abschrecken – und genau diese werden sich ab 13.30 Uhr wieder im Waldstück an der Stadtgärtnerei treffen, um beim 19. Dorstener Crosslauf zu starten.

DORSTEN

von Von Jan Große-Geldermann

, 02.11.2012
Sparkassen Cross lockt nach Dorsten

Auf der Langstrecke der Männer siegte der Dorstener Thorben Dietz (l.) im vergangenen Jahr in 30:04 Minuten. RN-Foto

In diesem Jahr heißt der Lauf offiziell Dorstener Sparkassen Cross. Am Programm hat sich aber nichts geändert. Die Organisatoren des Leichtathletik-Teams Dorsten bieten wieder Strecken für alle Leistungs- und Altersklassen an, darunter auch erneut die Laschinger-Cross-Meile für Mittelstrecken- und Langsprint-Spezialisten (14.10 Uhr) als Einlagewettbewerb. Zwar können Leo Monz-Dietz und Co. am Samstag nicht, wie noch im Vorjahr, mit kuscheligen 17 Grad dienen, doch die Starterlisten sind trotzdem gut und vor allem hochkarätig gefüllt. Monz-Dietz rechnet wieder mit rund 300 Startern, die sich am Samstag den Strecken im Judenbusch stellen. Denn der Dorstener Crosslauf hat in der Szene schon lange einen hervorragenden Ruf.

Der erste Startschuss fällt um 13.30 Uhr für die Bambinis über 550 m. Es folgen im Abstand von 15 bis 20 Minuten Läufe für Schüler C, B und A sowie Jugend B und A über 1100 bis 3800 m. Männer und Frauen gehen um 14.50 Uhr auf die 3800 m lange Kurzstrecke, um 15.15 Uhr werden der Jedermannnlauf und die Mittelstrecke (5400 m) gestartet, die Langstreckler laufen zum Abschluss ab 15.55 Uhr die 8600 m. Die Zuschauer dürfen sich nicht nur auf eine perfekt organisierte Veranstaltung freuen, sondern auch auf spannenden und hochklassigen Sport. Das Feld ist erlesen. Zwei Wochen vor den Westfälischen Meisterschaften ist der Dorstener Crosslauf eine der letzten Möglichkeiten, die Form zu testen. Angesagt haben sich einige Hochkaräter aus der Cross-Szene. So wird Martin Bischoff (Wattenscheid), der Deutsche U23-Meister über 800 Meter, an den Start gehen. Gleiches gilt für Hendrik Pfeiffer (Rhede) und Fynn Schwiegelshohn (Dortmund), die schon bei den Cross-Europameisterschaften im Einsatz waren.

Im vergangenen Jahr hatten auch die Dorstener Läufer sehr erfolgreich abgeschnitten. Auf der Langstrecke der Männer siegte Thorben Dietz in 30:04 Minuten, auf der Mittelstrecke der Frauen war Jasmin Laukamp in 15:31 Minuten die Schnellste. Lucas Zens lief über die 3800 m bei der männlichen Jugend A auf Rang zwei, Teresa Schulte Werrmlinghoff hatte bei den Schülerinnen D die Nase vorn. Julius Scheer gewann das Rennen der A-Jugend über 2200 m.

Anfahrt und Nachmeldung

Zum Cross gelangen Teilnehmer und Zuschauer über die B 225 (Richtung Marl). Parkmöglichkeiten sind in der Nähe der Polsterei Engel und vor der Stadtgärtnerei vorhanden.

Nachmeldungen sind bis 60 Minuten vor dem Start möglich.