Staatsanwaltschaft Dortmund

Staatsanwaltschaft Dortmund

In der frühen Sonntagnacht wurden am Bahnhof Hörde ein Vater und sein Sohn bei einem Messerangriff verletzt. Der Vater ist in der Folge gestorben. Zwei Tatverdächtige haben sich gestellt. Von Bastian Pietsch

Rund zwei Wochen nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes in Dortmund hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung für Hinweise zum Fall ausgesetzt. Vor Ort werden Fahndungsplakate aufgehängt. Von Joshua Schmitz

Ein Mann soll in Dortmund innerhalb weniger Wochen zwei Mädchen im Alter von 11 und 13 Jahren vergewaltigt haben und wurde jetzt angeklagt. Das sind nicht die einzigen Vorwürfe. Von Philipp Thießen

Am Wochenende konnte Ex-Sportreporter Werner Hansch sich als König der Sendung „Promi Big Brother“ feiern. Doch alte Vorwürfe holen ihn ein: Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat Anklage erhoben.

Ein 37-jähriger Mann ist in der Nacht zu Donnerstag ums Leben gekommen. Eine Hubschrauber-Besatzung suchte nach einem offenbar geflohenen Täter. Von Matthias Henkel, Kevin Kindel

Ein 23-Jähriger, der in Dortmund zwei Mädchen vergewaltigt haben soll, soll abgeschoben werden. Das fordert NRW-Minister Joachim Stamp. Der 23-Jährige ist afghanischer Staatsbürger. Von Marie Ahlers

Der Tatverdächtige, der am Freitag eine 13-Jährige vergewaltigt haben soll, soll laut einem Medienbericht schon einmal ein Kind vergewaltigt haben - und das wohl vor gar nicht langer Zeit.

Ein Mann aus Selm soll am Freitagabend (24.7.) zwei Dortmunder in der Nordstadt mit einem Messer angegriffen haben. Gegen den Beschuldigten ist ein Haftbefehl erlassen worden.

Eine Mutter hat im Mai einer Person, die in einer Castrop-Rauxeler Kita beschäftigt ist, die Misshandlung ihres Kindes vorgeworfen. Jetzt sind die Untersuchungen eingestellt worden. Von Lukas Wittland

Der Neonazi Sascha Krolzig ist vom Landgericht Dortmund zu einer längeren Haftstrafe verurteilt worden. Dabei wurde der Dortmunder in mehreren Anklagepunkten für schuldig befunden. Von Marius Paul

Die Polizei machte am Donnerstagvormittag (2. April) einen grausigen Fund in Dortmund-Barop. Eine Mutter und ihre drei kleinen Kinder lagen tot in der Wohnung. Der Vater soll der Täter sein. Von Gaby Kolle

Nach dem Tod einer Frau im Ostwallviertel geht die Staatsanwaltschaft weiteren Vorwürfen gegen den Verdächtigen nach. Der Mann soll 2004 in den Niederlanden bereits eine Frau getötet haben. Von Felix Guth

Ein 15-jähriger Schüler hat Anfang Dezember 2019 mit Pfefferspray einen Feuerwehr-Großeinsatz an einem Dortmunder Gymnasium ausgelöst. Die Staatsanwaltschaft hat das Verfahren übernommen. Von Beate Dönnewald

Der gewaltsame Tod einer Frau am Montag (24. Februar) reiht sich ein in eine Reihe von Fällen häuslicher Gewalt in Dortmund. Bei vergangenen Fällen gibt es nun Neuigkeiten. Von Marius Paul

Mitglieder von Wolfgang Bosbachs Sicherheitskommission wollen wissen, warum der CDU-Politiker Werner Hansch 5000 Euro lieh. Der wollte damit angeblich einen Unfall ohne Polizei regeln. Von Marie Ahlers

Kurz vor seinem Comeback wurde bekannt, dass die Staatsanwaltschaft gegen Sportmoderator Werner Hansch ermittelt. Trotz der Betrugsvorwürfe wird er aber am Freitag ans Mikro zurückkehren. Von Marie Ahlers

Die Bundespolizei ermittelt gegen eine Bande, die mit Taxi-Gutscheinen der Bahn mehrere tausende Euro ergaunert haben soll. Deshalb wurde eine Dortmunder Wohnung durchsucht. Von Robin Albers

Ein 59-jähriger Dortmunder soll seine 35-jährige Ehefrau im September brutal getötet haben. Nun hat die Staatsanwaltschaft Dortmund Anklage gegen den Mann erhoben. Von Bastian Pietsch

Ein Passant ertappt ein Kind beim Klauen, rennt ihm nach und hält es fest. Doch darf er das eigentlich? Oder hätte nur die Polizei zugreifen dürfen? Wir haben einen Staatsanwalt gefragt. Von Bastian Pietsch