Stadthaus Dortmund

Stadthaus Dortmund

Geschlagen, getreten, gekratzt, gewürgt

Mädchengruppen prügeln sich an S-Bahn-Station Stadthaus

Sie haben sich geschlagen, getreten, gekratzt und gewürgt: Zwei Gruppen von Mädchen, alle zwischen 14 und 16 Jahre alt, sind am Sonntagabend an der Dortmunder S-Bahn-Haltestelle Stadthaus aneinandergeraten. Von Sandra Heick

Seit fast anderthalb Jahren steht ein Windquirl auf dem Dach des Stadthauses am Südwall. Er soll die städtische Elektroauto-Flotte antreiben. Doch anstatt sich zu drehen, steht das vertikale Windrad oft still. Von Gaby Kolle

Nichts geht mehr, hieß es Donnerstag bei den Bürgerdiensten der Stadt. Wegen Problemen bei der Umstellung eines EDV-Programms konnten Einwohner-Meldeangelegenheiten wie Ausweis-Verlängerungen in den Bezirksverwaltungsstellen

Dieser Kran ist höher als das Dortmunder Stadthaus: Am Wall ist am Freitagmorgen ein Riesenkran aufgebaut worden. Der Grund: Auf dem Dach des Stadthauses wird künftig Strom produziert.

Das Stadthaus am Südwall könnte bald zu einem Mini-Kraftwerk werden. Auf dem Dach des Hochhauses soll eine sogenannte Mikrowind-Anlage entstehen. Den Strom möchte die Stadt auf die Straße bringen.

Der verdächtige Metallzylinder, der am Mittwoch am Bahnhof Stadthaus gefunden wurde, war offenbar ein selbst gebastelter Böller. Von ihm sei "keine reale Gefahr" ausgegangen, erklärte die Polizei in einer

Am S-Bahnhof Stadthaus hat es am Mittwochnachmittag einen größeren Polizeieinsatz gegeben. Dort war ein verdächtiges Metallrohr gefunden worden. Die Polizei hatte es mitgenommen und kontrolliert gesprengt.

Etwa 30 Rechtsextremisten demonstrierten am Donnerstagabend am S-Bahnhof Stadthaus. Ihnen stand unter starkem Polizeischutz bald eine Gruppe von Gegendemonstranten gegenüber. Es gab zeitweise erhebliche

Vermutlich mit Schottersteinen haben Unbekannte am Montagabend eine S-Bahn an der Haltestelle Stadthaus beworfen. Dabei wurde die Scheibe eines Waggons beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen.

Unfall an der Neutor-Kreuzung am Stadthaus: Dort stürzte am Montagmittag der Anhänger eines LKW um. Zwei von drei Wall-Spuren waren gesperrt, der Anhänger musste mit einem Kran aufgerichtet werden.

Ein technischer Defekt im städtischen Datennetz behindert die Arbeit der Bürgerdienste im Stadthaus und in den Bezirksverwaltungsstellen. Wer sich anmelden, ummelden oder einen Ausweis beantragen will, hat Pech.

Wegen EDV-Arbeiten sind die Dortmunder Bürgerdienste am Mittwoch teilweise geschlossen. Wer für einen anderen Tag einen Termin vereinbaren möchte, kann dies telefonisch tun.

Raub am Stadthaus: Dort wurde am Mittwoch ein 66-jähriger Senior ausgeraubt. Zwei Täter hielten den Mann fest und stahlen ihm Geld, sein Handy und Schmuck. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen.

Am Samstagnachmittag kam es in der Innenstadt am Südwall (Parkplatz Stadthaus), zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt worden sind

Einsatzkräfte der Bundespolizei überprüften am Dienstagnachmittag (10.8.) an der Haltestelle Dortmund Stadthaus zwei Männer (21/45). Aufgefallen waren sie durch ihr hastiges Verhalten.

DORTMUND Kleinvieh macht auch Mist. Nach diesem Motto fällt der Hausbesuch-Service der städtischen Bürgerdienste ab 1. März dem Rotstift zum Opfer. Seit Juni 2004 gibt es das Angebot.

DORTMUND Der zweite und letzte Bauabschnitt zur Sanierung des Stadthaus-Komplexes am Friedensplatz ist nach gut einjähriger Bauzeit jetzt abgeschlossen. Rund 23 Millionen Euro wurden investiert.

Falschgeldfund bei Bürgerdiensten

Städtische Mitarbeiterin streitet Tat ab

DORTMUND Falschgeld in Höhe von 650 Euro wurde am Montag in der Führerscheinstelle der Bürgerdienste entdeckt. Die beschuldigte Mitarbeiterin, die für die Kasse verantwortlich ist, hat sich jetzt geäußert.

Bei den Bürgerdiensten

Falschgeld in städtischer Kasse

DORTMUND Die Stadtverwaltung kommt nicht zur Ruhe. Eine Woche nach dem Bekanntwerden des "Daten-Skandals", bei der vertrauliche Kontounterlagen auf der Straße gefunden wurden, wurde jetzt in einer Kasse

DORTMUND Der Personalrat der Stadtverwaltung macht wegen der angespannten Personallage bei Ordnungsamt und Bürgerdiensten Druck auf die Verwaltungsspitze: Die Dienstvereinbarung für die Servicestellen

DORTMUND Noch keine sechs Jahre alt und schon ein Fall für die „Werkstatt“: An der gläsernen Berswordthalle am Stadthaus ist ein Gerüst in die Höhe gewachsen – als Arbeitsplattform für die Erneuerung

DORTMUND Von einem „ganz dummen Scherz“ geht Feuerwehrsprecher Thomas Osthoff aus. „Dennoch haben wir uns an unsere hohen Sicherheitsstandards gehalten.“ Gegen 9.20 Uhr öffnete eine 37-jährige Mitarbeiterin

DORTMUND Auf frischer Tat ertappt wurden in der Nacht zu Samstag sieben illegale Graffiti-Sprayer nahe der S-Bahn-Haltestelle Stadthaus. Jetzt werden weitere geschädigte Hausbesitzer gesucht.