Stadthaus Werne

Stadthaus Werne

Die Corona-Pandemie bezeichnet die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Werne als Chance, Grundsteine für die tatsächliche Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen zu schaffen. Von Eva-Maria Spiller

Vor gut einem halben Jahr hat der Stadtrat Wernes der Schaffung der Stelle eines Klimaschutz-Managers zugestimmt. Seit dem 15. Juni 2020 ist dieser Klima-Experte nun in Amt und Würden.

Wie digital tickt die Werner Stadtverwaltung? Die Corona-Krise hat die Politik an etwas erinnert, das sie eigentlich schon lange auf dem Schirm hat. Nur die Umsetzung scheint noch ausbaufähig. Von Felix Püschner

Bürgeranliegen wieder im Stadthaus möglich: Die Stadtverwaltung in Werne öffnet ab Montag, 4. Mai, in der Corona-Krise wieder die Türen für alle Bürger – wenn zunächst nur „einen Spalt breit“.

Mittwoch herrschte unter Werner Geschäftsleuten große Unsicherheit über die Schließungsregelung. Gespannt durfte man daher sein, auf welche Lage das Ordnungsamt am Donnerstag stoßen würde. Von Jörg Heckenkamp

Das Coronavirus hat Werne erreicht. Das teilte Bürgermeister Lothar Christ am Mittwochmorgen mit. Es handelt sich um mehrere bestätigte Fälle, die sich im Laufe des Tages verdoppelt haben. Von Jörg Heckenkamp

Die Stadt Werne ergreift weitere, drastische Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Dazu gehören unter anderem Beschränkungen für Restaurants. Das Ganze gilt ab Mittwoch. Von Jörg Heckenkamp

Schließung von Stadtbücherei und Solebad und weiteren Einrichtungen; Abschottung des Stadthauses vom Besucherverkehr - die Stadt ergreift drastische Maßnahmen gegen den Coronavirus. Von Jörg Heckenkamp

Das Coronavirus sorgt für weitere Absagen von größeren und kleineren Veranstaltungen in Werne. Es reicht von Jahreshauptversammlungen bis zu Konzert-Absagen. Von Jörg Heckenkamp

Der Frauenförderplan hat ausgedient: Gleichstellung für Männer und Frauen plant die Stadt für die Jahre 2020-2023. In manchen Bereichen sind Frauen noch immer unterrepräsentiert. Von Sylva Witzig

Putzt der Werner sein eigenes Rathaus schöner, als es jeder andere täte? Diese fast schon tiefgründig klingende Frage beschäftigte am Mittwoch nicht nur die Verwaltung, sondern auch die Politik. Von Felix Püschner

Der Neubürgerempfang heißt zum 7. Male diejenigen willkommen, die im vergangenen Jahr nach Werne gezogen sind. Wenn sich die Situation mit dem Coronavirus verschärft, könnte der Termin platzen. Von Jörg Heckenkamp

Seit 11.11 Uhr am Samstag, 22.2.2020, ist es offiziell: Die Narren haben die Regentschaft in Werne übernommen. Bei einer im wahrsten Sinne des Wortes stürmischen Schlüsselübergabe. Von Anna Leonie Kaiser

Zwei Bänke hinterm Stadthaus an der Horne: überall liegen Flaschen, Scherben, Müll. Menschen trinken schon am frühen Vormittag Alkohol. Spaziergänger fühlen sich unwohl, gehen sie dort her. Von Jörg Heckenkamp

Wie leben unsere Kinder in 40 Jahren? Rund 550 Menschen zogen am Freitag für eine bessere Klimapolitik durch Werne. Es wurde laut, es wurde provokant. Der Bürgermeister fragte nach dem Gen-Defekt. Von Vanessa Trinkwald

„Männer und Frauen sind gleichberechtigt“: Dieser Satz hat die deutsche Geschichte geprägt wie kaum ein anderer. Dahinter stecken die Lebenswege von vier besonderen Frauen. Von Vanessa Trinkwald

Für die zweite Auflage von „Werne blüht auf“ hat sich das Marketing für eine bienenfreundliche Variante entschieden. Zwischen Solebad und Innenstadt dienen die Blumenampeln als Wegeführung. Von Vanessa Trinkwald

Die Aktion „Werne blüht auf“ geht 2019 in die nächste Runde. Jeder, der möchte, kann die Patenschaft für eine bienenfreundliche Blumenampel übernehmen. Von Vanessa Trinkwald

Sie hat als Bürogehilfin angefangen. Dann das Vorzimmer zweier Bürgermeister geleitet. Am Schluss war sie die rechte Hand der Wirtschaftsförderin. Jetzt geht Ute Kirscht in den Ruhestand. Von Jörg Heckenkamp

Das Prinzip ist einfach – Sponsoren tun sich zusammen, finanzieren ein Fahrzeug, auf dem sie dann mit Werbefläche vertreten sind. Bereits zum zweiten Mal gelangte die Stadt so zu einem Auto. Von Jörg Heckenkamp

Mit einem ausgeweiteten Sicherheitskonzept wollen das Ordnungsamt und alle Beteiligten Ausschreitungen wie beim Rosenmontagszug 2018 verhindern. Dazu ist ein Bündel an Maßnahmen geplant. Von Jörg Heckenkamp

Die Stadt Werne gründet in Kooperation mit der Caritas Lünen-Selm-Werne ein ZWAR-Netzwerk für Menschen ab 60 Jahren. Was dahintersteckt, ist so simpel wie originell. Von Vanessa Trinkwald

Böse Überraschung am frühen Heiligabend: Am Stadthaus Werne stießen zwei Pkw zusammen. Es entstand hoher Sachschaden, der Verursacher beging Unfallflucht. Von Jörg Heckenkamp