Stroboskop und schwere Bässe – Triggerfinger im FZW

Kurzkritik

Bekannt wurden sie durch ein ruhiges Akustik-Cover von „I Follow Rivers“ – aber live sind die drei Herren von Triggerfinger alles andere als ruhig. Und das bewiesen sie auch am Donnerstagabend im Dortmunder FZW.

DORTMUND

von Von Marianna Deinyan

, 05.12.2014, 11:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die belgische Band Triggerfinger war am Donnerstag zu Gast im FZW.

Die belgische Band Triggerfinger war am Donnerstag zu Gast im FZW.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Das waren Triggerfinger im FZW

Mit ihrer außergewöhnlichen Cover-Version von "I Follow Rivers" haben Triggerfinger viel Aufsehen erregt. Wir zeigen die besten Bilder ihres Konzerts am Donnerstagabend im FZW.
05.12.2014
/
So rockten Triggerfinger das FZW.© Foto: Nils Foltynowicz
So rockten Triggerfinger das FZW.© Foto: Nils Foltynowicz
So rockten Triggerfinger das FZW.© Foto: Nils Foltynowicz
So rockten Triggerfinger das FZW.© Foto: Nils Foltynowicz
So rockten Triggerfinger das FZW.© Foto: Nils Foltynowicz
So rockten Triggerfinger das FZW.© Foto: Nils Foltynowicz
So rockten Triggerfinger das FZW.© Foto: Nils Foltynowicz
So rockten Triggerfinger das FZW.© Foto: Nils Foltynowicz
So rockten Triggerfinger das FZW.© Foto: Nils Foltynowicz
So rockten Triggerfinger das FZW.© Foto: Nils Foltynowicz
So rockten Triggerfinger das FZW.© Foto: Nils Foltynowicz
So rockten Triggerfinger das FZW.© Foto: Nils Foltynowicz
Schlagworte

Wer bei Triggerfinger eine ruhige Akustik-Band erwartet, liegt falsch. Denn die drei Musiker aus Belgien machen lauten Rock – und zwar so, wie es sein muss! Wummernde Bässe mischen sich mit der kratzigen Stimme von Frontsänger Ruben Block. Bei der Show geht es eindeutig nur um die Musik – da bleibt kaum Zeit für Plaudereien mit den Fans. Mehr als eine Stunde lang spielen sie für die Dortmunder. Die brauchen jedoch anfangs noch ein bisschen Zeit zum warm werden. 

Triggerfinger liefern ein solides Konzert ab. Ihre Musik hat den richtigen Sound für einen Live-Auftritt – und trotzdem will im Dortmunder FZW nicht richtig Stimmung aufkommen. Es wirkt fast so, als hätten die drei Musiker ihr Publikum ausgeblendet. Etwas mehr Interaktion mit den Fans hätte das Konzert zu einem richtigen Erlebnis werden lassen. So war es lediglich ein Abend mit gut gespielter Musik.

Britta, 39: „Mein Mann hat mir die Tickets geschenkt – das perfekte Geburtstagsgeschenk! Die Jungs sind super!“ Marco, 25: „Ich habe Triggerfinger zum ersten Mal auf dem Haldern Pop Festival 2010 gesehen. Da waren die noch gar nicht so bekannt. Seitdem versuche ich sie aber immer live zu sehen, wenn sie in der Umgebung sind, weil kaum eine andere Band so viel Energie rüberbringt!“ Mareike, 32: „Die Jungs können eben noch viel mehr als 'I Follow Rivers' – einfach großartig!“  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt