Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Heu und Stroh werden nach Dürre-Sommer 2018 zurzeit hoch gehandelt

mlzPreissteigerung

Die Preise für Heu und Stroh sind in die Höhe geklettert nach dem Dürre-Sommer. Landwirte und Pferdebesitzer müssen aktuell tief in die Tasche greifen, wenn sie Futter oder Streu kaufen.

Südlohn

, 05.02.2019 / Lesedauer: 4 min

Yvonne Brüninghoff ist Pferdebesitzerin und beim Reit- und Fahrverein Südlohn-Oeding aktiv. Die Preise für Heu und Stroh sind überall ein Thema, weiß sie aus Gesprächen mit anderen Reitern und Pferdefreunden. „Es ist eine Herausforderung, den Rohstoff zu einem erträglichen Preis zu sichern “, fasst sie die Problemlage der Pferdebesitzer im Gespräch mit unserer Redaktion zusammen. Dreimal so teuer – diese Einschätzung kommt ihrer Meinung nach hin: „Die Preise sind förmlich explodiert.“ Dafür, schränkt sie ein, sei aber auch „jahrelang Ruhe gewesen“.

Jetzt 7 Tage kostenfrei testen!

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich, schon können Sie weiterlesen.

Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt