Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Notfallseelsorger wie Robert Wobbe kümmern sich um die Erste Hilfe für die Seele

mlzNach Unglücksfällen

35 Notfallseelsorger kümmern sich im Kreis Borken um die Betreuung von Unfallopfern, Angehörigen und Zeugen. Ein Angebot, das auf immer breitere Akzeptanz stößt.

Südlohn

, 25.12.2018

Seit 18 Jahren gibt es die Notfallseelsorger im Kreis Borken. Und seit 18 Jahren hängt auch bei Robert Wobbe die leuchtend-lila Einsatzjacke im Schrank. Wie oft er seitdem ausgerückt ist, hat er nie gezählt. „Wir sind immer da, wenn wir gebraucht werden“, sagt er. Mit „Wir“ meint er die Gruppe von momentan 35 ehrenamtlichen Frauen und Männern, die rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr für den Ernstfall bereitstehen.

Jetzt 7 Tage kostenfrei testen!

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich, schon können Sie weiterlesen.

Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt