Tierrettung holt 19 Husky aus verwahrloster Wohnung

Tierschutz

Nachbarn hatten die Tierrettung in Krefeld informiert, weil die Huskys gegen die Fenster sprangen. Das Ordnungsamt muss nun entscheiden, wie es mit den Hunden weitergeht.

Krefeld

01.11.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Tierrettung hat 19 Huskys aus einer Etagenwohnung geholt.

Die Tierrettung hat 19 Huskys aus einer Etagenwohnung geholt. © picture alliance/dpa

Die Tierrettung hat in Krefeld 19 Hunde aus einer verwahrlosten Wohnung geholt. Den Huskys gehe es gut, sie seien am Samstagabend gebracht worden, sagte Jeff Schmelzeisen vom Krefelder Tierheim am Sonntag. „Auf den ersten Blick scheinen sie gesund zu sein, aber das müssen wir uns noch genau anschauen.“

Nachbarn hatten die Behörden informiert, weil Hunde gegen Fenster sprangen. Das Ordnungsamt müsse nun entscheiden, wie es weitergeht, sagte Schmelzeisen. Möglich ist, dass der Besitzer die Tiere unter Auflagen zurückbekommt - oder dass sie zur Vermittlung freigegeben werden. Er könne sich nicht erinnern, dass jemals so viele Tiere auf einen Schlag aus einem Haushalt gebracht worden seien, sagte der Tierpfleger. „Das ist hart.“ Die Kapazitäten für Hunde seien in dem Tierheim damit voll.

dpa

Lesen Sie jetzt