Trianel

Trianel

Europaletten, Rohre oder eine Matratze: In der Straße Zum Stummhafen nahe des Trianel-Kraftwerks türmte sich der Müll - und das nicht zum ersten Mal. Es gibt eine Vermutung. Von Julian Beimdiecke

Vom Netz ist das Trianel-Kraftwerk in Lünen noch bis Oktober 2020: Es gibt Schäden am Generator. Am Mittwoch (24. Juni) wird der Rotor deshalb jetzt weggebracht: ein Schwerlasttransport.

Das Steag-Kraftwerk an der Moltkestraße ist stillgelegt - und hat trotzdem noch einmal einen neuen Leiter bekommen. Viel zu tun hat er nicht - zumindest nicht in Lünen. Von Günther Goldstein

Der jahrelange Rechtsstreit um das Lüner Trianel-Kraftwerk wird fortgesetzt. Das ist die Konsequenz aus der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig. Von Peter Fiedler

Vor dem Bundesverwaltungsgericht entscheidet sich die Zukunft des Trianel-Kraftwerks: Am 15. Mai werden die Richter bekanntgeben, ob die Revision erfolgreich ist - und wie es weitergeht. Von Daniel Claeßen

Wie geht es weiter mit dem stillgelegten Steag-Kraftwerk? Offenbar gibt es mehrere Optionen - und dass dort ein neues Gewerbegebiet entsteht, ist noch keinesfalls sicher. Von Daniel Claeßen

Die Laufzeit des Trianel-Kraftwerks war auf 40 Jahre angelegt - jetzt werden es „nur“ 25 sein. Was das für Gesellschafter und auch Kunden bedeutet, hat Geschäftsführer Stefan Paul erklärt. Von Daniel Claeßen

Das Trianel-Kraftwerk in Lünen ist am Mittwochmittag abgeschaltet worden. Ein Sensor im Kühlsystem hatte Alarm geschlagen - was die Abschaltung automatisch zur Folge hat. Zudem alarmiert er die Feuerwehr. Von Tim Stobbe

Am 4. Dezember feiert das Trainel-Kraftwerk in Lünen große Eröffnung. Nach acht Jahren Planung und vielen Hindernissen für Trianel-Geschäftsführer Manfred Ungethüm ein besonderer Termin. Warum? Das erläutert

Rechtzeitig zur Kraftwerks-Eröffnung

Trianel in Lünen hat Betriebsgenehmigung erhalten

Wenn Trianel für den 4. Dezember zur "feierlichen Eröffnung" seines Lüner Kraftwerks einlädt, dann ist das kein zufällig gewählter Termin. Rechtzeitig vorher hat das Unternehmen die Betriebsgenehmigung