Unbekannter ersticht Biber mutmaßlich mit Holzstock

Kriminalität

Ein toter Biber wurde mit einer Stichwunde an der Wertach vorgefunden. Das zutrauliche Tier wurde vermutlich mit einem Stock erstochen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Wald

01.04.2021, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Spaziergänger fand einen toten Biber im Uferbereich der Wertach.

Ein Spaziergänger fand einen toten Biber im Uferbereich der Wertach. © dpa

Ein Unbekannter hat einen Biber im Uferbereich der schwäbischen Wertach getötet. „Ein Spaziergänger hatte das verendete Tier mit einer Stichwunde im Bauch in einem Gebüsch gefunden“, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Als Waffe diente vermutlich ein Holzstock.

Der Spaziergänger beschrieb den Biber als zutraulich, das Tier habe vorsichtige Näherungen auf unter zwei Meter zugelassen. Die Polizei leitete Ermittlungen wegen des Verdachts auf Straftaten nach dem Bundesnaturschutz- und Tierschutzgesetz ein. Sie sucht nun nach Zeugen, die zwischen Donnerstag und Samstag vergangener Woche etwas zu dem Fall in Wald (Landkreis Ostallgäu) beobachtet haben.

RND