Autorenprofil
Uwe Brodersen
Freier Mitarbeiter
Ich heiße Uwe Brodersen und berichte seit vielen Jahren aus dem Dortmunder Nordosten. Studiert habe ich Journalistik, Englisch und Geschichte. Ich interessiere mich besonders für die Menschen, die Hintergründe und die Zusammenhänge.

Die Kreuzung Hannöversche Straße/Rüschebrinkstraße hat Fußgängerampeln. Doch Fußgänger müssen auch über die Rechtsabbiegespuren, auf denen oft Autos zu schnell fahren. Die Stadt reagiert. Von Uwe Brodersen

Große Beute haben die Einbrecher in die Geschwister-Scholl-Gesamtschule nicht gemacht, doch einige Schäden verursacht. Mit dem Frust stieg vermutlich auch der Durst. Von Uwe Brodersen

Mit der Absicht der Stadt, die Fläche rund um die Lindenhorster Kirche zu kaufen, sieht sich der Förderverein einen Schritt näher seinem großen Ziel, den Turm zu erhalten. Von Uwe Brodersen

Wird die Erneuerung der Rüschebrinkstraße zu einem Skandal? Bürger und Politiker zeigten sich geschockt von Plänen, die jetzt offenbar wurden. OB Sierau wurde umgehend alarmiert. Von Uwe Brodersen

Baustellen, Umleitungen, Staus und Verkehrslärm: Davon können die Wambeler ein Lied singen. Die Stadt will jetzt für etwas Linderung sorgen. Doch zuvor gibt es eine weitere Baustelle. Von Uwe Brodersen

Gefragt sind Schulabsolventen mit guten Kenntnissen in Mathe, Naturwissenschaften und Technik. Mit der Aufnahme ins Excellence-Netzwerk kann das Heisenberg noch mehr für seine Schüler tun. Von Uwe Brodersen

Eine Erneuerung der maroden Sendstraße steht derzeit noch in den Sternen. 2021 sollen nur die Kanäle saniert werden. Damit hat die kleine Baustelle in Höhe der Schule noch nichts zu tun. Von Uwe Brodersen

Der Energiebedarf auf dem Gelände der früheren Westfalenhütte steigt ständig. Für die Energieversorgung der Zukunft holte die Dortmunder Netz GmbH jetzt einen Riesen-Trafo von weit her. Von Uwe Brodersen

Einen tristen Eindruck macht der Spielplatz Lange Wiese in Kurl. Dies soll sich nach dem Willen der SPD-Bezirksvertreter ändern. Zwei Aspekte sind dabei besonders wichtig. Von Uwe Brodersen

Spannende Themen von Finanzen und Freizeit über Wohnen bis zum Verkehr diskutiert die Politik am 31. Oktober. Für die schnelle Sanierung der Tybbinkstraße gibt es einen besonderen Grund. Von Uwe Brodersen