Verkehr und Baustellen in Dortmund

Verkehr und Baustellen in Dortmund

Die Emschergenossenschaft muss die Schütztafeln des Sperrwerks am Hochwasserrückhaltebecken neu richten. Spaziergänger erwarten Beeinträchtigungen. Die Arbeiten folgen besonderen Vorgaben. Von Uwe von Schirp

Auf einer zentralen Kreuzviertel-Straße ist es am Sonntag zu einem Wasserrohrbruch gekommen. Mehrere Haushalte hatten kein Wasser, die Straße wurde gesperrt – die Anwohner kennen das schon. Von Robin Albers

Eine Baumaßnahme macht Autofahren auf einigen Syburger Straßen derzeit zu einer kleinen Herausforderung. Anlieger Erwin Homs etwa kritisiert die Umleitung über die Straße Ortli. Von Britta Linnhoff

An der Kreuzung Brackeler Hellweg/Oberdorfstraße regelt eine provisorische Ampel den Verkehr. Weil für die Mietkosten anfallen, drängt die Stadt auf eine schnelle Entscheidung der Bezirksvertreter. Von Andreas Schröter

Mehr „Standspur“ als Straße: Für die Faßstraße in Hörde wird das noch eine Weile gelten. Aber es gibt auch Positives zu berichten zwischen Hermannstraße und Seekante. Von Jörg Bauerfeld

Auf der A2 bei Dortmund wollten zwei Personen gleichzeitig auf dieselbe Spur wechseln und prallten mit ihren Fahrzeugen zusammen. Einer der Fahrer musste schwer verletzt ins Krankenhaus. Von Joshua Schmitz

Nach einem Verkehrsunfall im Umfeld des Tunnel Wambel musste der Tunnel zeitweise gesperrt werden. Es kam zu Stau auf der B236. Eine Schranke des Tunnels hatte ein weiteres Auto beschädigt.

Bei einem Unfall in Aplerbeck ist ein 22-Jähriger schwer verletzt worden. Nach der Kollision mit einem weiteren Fahrzeug musste der Dortmunder samt Auto aus einer Baugrube geborgen werden. Von Marius Paul

Zwei Autos sind in Sölderholz frontal aufeinandergeprallt. Bei dem Verkehrsunfall wurden vier Personen verletzt. Die Schwerter Straße war zeitweise gesperrt.

Die weiß-grünen E-Scooter des Unternehmens „Lime“ sind wieder in Dortmund unterwegs. Um die Nutzung möglichst hygienisch zu machen, hat das Unternehmen Vorkehrungen getroffen - und gibt Tipps.

Mehrere Wochen hat der Umbau der Jet Tankstelle an der Klönnestraße gedauert, doch am Donnerstag (28.5.) wird sie wiedereröffnet. Das Angebot beschränkt sich nicht nur aufs Tanken.

Zwei große Beete in der Dortmunder Innenstadt werden neu gestaltet. Verantwortlich dafür sind Azubis. Sie legen bei ihrer Arbeit besonderen Wert auf Artenschutz. Von Daniel Reiners

Die B54 musste am Dienstag kurzzeitig gesperrt werden: Ein Dortmunder ist einem anderen Autofahrer aufgefahren. Der Grund könnte gesundheitlicher Natur sein.

Auf der B1 in Dortmund gibt es derzeit in Richtung Osten einen langen Stau: Bis auf die Schnettkerbrücke zurück stehen die Autos. Verantwortlich dafür sind zwei Vorfälle. Von Thomas Thiel

Ein 49-jähriger Mann aus Witten ist am Dienstag (26.5.) bei einem Autounfall in Dortmund-Eichlinghofen gestorben. Wie genau es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

In Brackel ist eine 51-jährige Radfahrerin aus Dortmund mit einem Auto zusammengestoßen. Der Unfall ist noch halbwegs glimpflich ausgegangen.

Bei Kontrollen an der Brackeler Straße hat die Polizei viele Dortmunder erwischt, die die neue Umweltspur als Überholspur genutzt haben. Dafür bekamen die Polizisten ungewohnte Rückmeldung.

Die Polizei Dortmund hat am langen Wochenende in drei Nächten Schwerpunktkontrollen gegen Raser durchgeführt. An einigen Verdachtsorten war es ruhig - an anderen dafür ganz und gar nicht.

Seit knapp einem Monat gilt auf der Ruhrallee Tempo 30. Und das haben wohl zu Beginn nur wenige Autofahrer auf dem Schirm gehabt. Denn die Zahl der geblitzten Temposünder ist extrem hoch. Von Oliver Volmerich

Auf Dortmunds wichtigster Straße wird es ab kommender Woche enger als sonst: Die B1 in Richtung Osten verliert auf einem zentralen Stück für zwei Wochen eine Spur. Von Daniel Reiners

Die Polizei war am Donnerstag (21.5.) im Großeinsatz und hat auf der A1, A45 und der A46 nach Tempo-Sündern Ausschau gehalten. Ein LKW-Fahrer hatte keinen Führerschein, dafür aber Bier dabei.

Weil der Grundschul-Unterricht nicht regulär stattfindet, macht sich die Polizei Dortmund Sorgen um die Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr. Also hat sich die Behörde etwas einfallen lassen.

Seit knapp einen Monat baut die DEW21 im Bereich des Königswalls neue Wärmeleitungen auf. Damit ist bald Schluss. Allerdings kommt es in der letzten Etappe zu Einschränkungen im Verkehr.

Der ADAC rechnet am Christi-Himmelfahrt-Wochenende in NRW wieder mit mehr Staus – unter anderem rund um Dortmund. Grund dafür ist auch ein während der Corona-Krise aufgehobenes Verbot.

Pendler müssen sich auf Einschränkungen auf der Linie RB59 einstellen: Ab Ende Mai fahren für Wochen keine Züge der Linie zwischen Dortmund und Holzwickede. Doch für Ersatz ist gesorgt.