Anzeige

Von der Mailänder Scala über den Broadway bis nach Hollywood

Emotionale Konzerte erleben

Der Countdown für die Cityring-Konzerte läuft: Nur noch wenige Wochen, dann verwandelt sich der Dortmunder Friedensplatz wieder in einen riesengroßen Open-Air-Konzertsaal.

23.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Von der Mailänder Scala über den Broadway bis nach Hollywood

Sängerin Patricia Meeden tritt am Samstag bei der Musicalgala gemeinsam mit David Jakobs und Morgan Moody auf. © INFO@JAN-HEINZE.DE

Vom 6. bis 8. September bieten die Cityring-Konzerte (CRK) zum vierten Mal in Folge drei hochkarätige Abendveranstaltungen, in deren Mittelpunkt die Dortmunder Philharmoniker stehen.

Den Anfang macht traditionell das Ensemble der Dortmunder Oper. Unter dem Motto „Un bel di vedremo – der Abend der großen Stimmen“ nehmen Solisten und Chor das Publikum mit auf eine Reise starker Leidenschaften, großer Gefühle und temperamentvoller Darbietungen. Dank der besonderen Atmosphäre unter freiem Himmel werden klassische Stücke wie die Register-Arie des Leporello aus Mozarts „Don Giovanni“, „Son lo spirito“ aus „Mefistofele“ oder „Votre toast“ aus Bizets „Carmen“ so manchen Besucher ins Herz Italiens entführen.

„A night full of Stars“

Am darauffolgenden Abend stehen bei der Musicalgala „A night full of Stars – Broadway meets Pop“ unter der Leitung von Dirigent Philipp Armbruster die schönsten Musicalhits im Mittelpunkt. Publikumsliebling Patricia Meeden teilt sich die Bühne mit gleich zwei stimmgewaltigen Sängern. An ihrer Seite stehen David Jakobs und Morgan Moody. Das Publikum kann sich unter anderem auf „Draußen“ aus „Der Glöckner von Notre Dame“, „I wanna dance with somebody“ von Whitney Houston sowie Michael Bublés „Feeling good“ freuen.

Am Sonntagabend steuert das dreitägige Gala-Event auf seinen fulminanten Höhepunkt zu. Die Dortmunder Philharmoniker erwecken unter der Leitung von Generalmusikdirektor Gabriel Feltz Leinwandhelden wie Indiana Jones, Harry Potter oder Hook zum Leben. Bei der Filmmusikgala „Von Star Wars bis E.T. – die Musik von John Williams“ dreht sich alles um die Stücke des berühmten Komponisten und fünffachen Oscar-Gewinners. Moderiert wird der Abend von Sabin Tambrea, einer der großen Newcomer im Filmgeschäft.

Die Eintrittskarten können hier erworben werden.