Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bei dem Toten aus dem Berkelsee soll es sich um 35-jährigen Vredener handeln

Leichenfund Berkelsee

Bei der männlichen Leiche, die am Donnerstag aus dem Berkelsee geborgen wurde, handelt es sich laut Polizeisprecher Thorsten Ohm „mit einiger Sicherheit“ um einen 35-Jährigen aus Vreden.

Vreden

, 11.03.2019 / Lesedauer: 2 min
Bei dem Toten aus dem Berkelsee soll es sich um 35-jährigen Vredener handeln

Die Feuerwehr hat am Donnerstag eine männliche Leiche aus dem Berkelsee geborgen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei der Leiche um einen 35-jährigen Vredener handelt. © Victoria Thünte

Es gibt Neuigkeiten, was die Identität des am Donnerstag tot aus dem Vredener Berkelsee geborgenen Mannes angeht. Auf Anfrage der Redaktion teilte Polizeisprecher Thorsten Ohm mit, dass der Tote „mit einiger Sicherheit“ ein 35-jähriger Vredener ist.

Keine Hinweise auf Fremdverschulden

Wie berichtet, waren Polizei und Feuerwehr am vergangenen Donnerstagabend im Großeinsatz gewesen. Kräfte der Vredener Feuerwehr konnten den Leichnam aus dem Berkelsee bergen.

Die Polizei teilte schon am Freitag mit, dass sich „bislang keinerlei Anzeichen für ein Fremdverschulden ergeben“ hätten. Die Ermittlungen zur Ursache, die zum Tod des Mannes geführt haben, dauerten indes noch an, sagte Polizeisprecher Thorsten Ohm am Montagnachmittag gegenüber der Münsterland Zeitung.

Lesen Sie jetzt