Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das Jugendwerk will eine zusätzliche Stelle

Jugendwerk

Neue Aufgaben gibt es für die offene Jugendarbeit im Jugendcampus an der Schabbecke. Damit einher soll eine Personalaufstockung gehen. Die Verwaltung soll die Finanzierung prüfen.

15.03.2019 / Lesedauer: 2 min
Das Jugendwerk will eine zusätzliche Stelle

An der Schabbecke entsteht der neue Jugendcampus. Stadt Vreden

Das Jugendwerk Vreden wird voraussichtlich ab September 2019 den neu geschaffenen Jugendcampus an der Schabbecke beziehen und dieses nach Angaben der Stadt Vreden „für die Region einmalige Projekt“ pädagogisch betreuen.

Neben den bereits bestehenden Angeboten soll zukünftig noch mehr angeboten werden. So sollen zum Beispiel die Kinder und Jugendlichen aus den Kirchdörfern besser angesprochen werden. „Mit der derzeitigen personellen Ausstattung können nicht alle Aufgaben und Erwartungen umgesetzt werden“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Weitere Stelle

Das Jugendwerk hat einen Antrag auf Schaffung einer weiteren Stelle in der offenen Jugendarbeit gestellt. Die Mitglieder des Ausschusses für Soziales, Generationen und Ehrenamt haben sich mit dem Antrag beschäftigt. Sie haben einstimmig beschlossen, dem Rat zu empfehlen, Mittel für eine weitere Stelle in der offenen Jugendarbeit bereit zu stellen. Die Verwaltung wurde beauftragt, gemeinsam mit dem Kreis Borken Konzept, Arbeit und Ziele zu analysieren, auch mit dem Ziel der Mitfinanzierung durch den Kreis.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt