Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Wiedergeborener Gospel"

Vreden Eine musikalische Reise durch Gospel, Pop, und Oper bis hin zur Vorfreude auf das Weihnachtsfest wurde den Konzertbesuchern vom Gospelchor "Gospel+Glory" versprochen - und sie wurden nicht enttäuscht.

25.11.2007

"Wiedergeborener Gospel"

<p>Chorleiter Rob Kroon und die Sängerinnen und Sänger von "Gospel + Glory" gestalteten am Freitag und am Sonntag zwei mitreißende Konzertabendabende. Berger</p>

Die Sängerinnen und Sänger des Gospelchores begeisterten die Zuschauer bei ihrem Konzert unter dem Titel "Born again" mit einem abwechslungsreichen Programm. Mit dem stimmungsvollen Spiritual "Swing Low, Sweet Chariot" betraten die Künstlerinnen und Künstler die Bühne des Vredener Konzertsaals und eröffneten den Liederreigen, es folgten Klassiker wie "Nobody like Jesus" und "Kum ba ya".

Chorleiter Rob Kroon, der seit Januar 2006 dabei ist und seit kurzem auch der Leiter der Proben des Spielmanns-und Fanfarenzuges Vreden ist, stellte außerdem den neuen Pianisten Casper Tromp vor, der, so Kroon "extra viel geübt hatte für sein heutiges Konzert-Debüt." Aber auch der ehemalige Pianist, Benjamin Belgart, wurde vom Chorleiter auf die Bühne geholt, um dem Publikum seine Künste zu präsentieren. Belgart verließ den Gospelchor, nachdem er sein Musikstudium in Enschede erfolgreich abgeschlossen und eine Arbeitsstelle in Wolfsburg angetreten hatte. Ein weiteres Highlight war die Überraschung für das jüngste Mitglied des Chors, Lena Gerding. Mit einem Ständchen beglückwünschte der Chor sein Nesthäkchen zum 16. Geburtstag.

Vor der Pause wurde dann auch noch das Publikum involviert. Bei "Amen" wurde begeistert im Takt mitgeklatscht und schließlich dem Chor und der Band tosender Applaus gespendet. Im zweiten Teil überzeugten die Musiker und Sänger die Besucher mit einem Traditional sowie einem Christmas-Medley und Hits wie "Michael row the boat ashore" oder "Ave Maria". Unterstützt wurde "Gospel+Glory" bei den Songs "Sometimes I feel" und "Amazing Grace" von "Special Guest" Christine Deppen, die ihr Gesangsstudium an der Musikhochschule in Enschede 2006 mit großem Erfolg absolvierte.

Passend zum Motto verabschiedete sich der Chor mit dem Song "Born again" und rundete damit einen gelungenen Abend ab. Publikum, Chor und Band waren gleichermaßen mit den Konzertabend zufrieden. jub

Lesen Sie jetzt