Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BW Wulfen rutscht tief in den Keller

Fußball

Auf einen Abstiegsplatz sind die Bezirksliga-Fußballer des SC Blau-Weiß Wulfen nach der mehr als deutlichen Niederlage beim Tabellenzweiten FC Marl abgerutscht.

WULFEN

von Armin Dille

, 29.04.2018
BW Wulfen rutscht tief in den Keller

Aydin Nagel (M.), Jonas Neumann (r.) und der SC BW Wulfen waren beim FC Marl chancenlos. Foto (A): Pieper

Bezirksliga 11

FC Marl - BW Wulfen

6:0 (3:0)

Wulfens Trainer Detlef Albers resümierte nach dem Spiel: „Es war wie immer bei einem Auswärtsspiel. Wir haben eben zwei Gesichter: ein Heimgesicht und ein Auswärtsgesicht. Auch in Marl hat wieder die Laufbereitschaft gefehlt und wir haben bei den Gastgebern einfache Tore zugelassen.“ Wobei Albers BW-Keeper Jonas Neumann ausdrücklich von jeder Schuld freisprach, der bei allen Toren chancenlos war. Mit einem Doppelschlag brachte Marls Jan-Niklas Kaiser die Platzherren mit 2:0 in Führung (15. und 19.). Christian Warnat legte die 3:0-Pausenführung für den Marler Tabellenzweiten nach (33.).

Nach dem Seitenwechsel kamen die Wulfener besser ins Spiel und erarbeiteten sich Möglichkeiten. Danny Lützners Schuss aus 16 Metern wurde von der Marler Abwehr jedoch abgeblockt (60.). Und Niels Genieser schloss seine Chance wenig später zu unkonzentriert ab und jagte den Ball über das Marler Tor.

Im Gegenzug erhöhte Marls Marvin Wloch auf 4:0 für die Platzherren (62.). Damit nicht genug. Marco Niedwiedzial traf zum 5:0 für den FC Marl (71.) und Luca Becker markierte den 6:0-Endstand für den Tabellenzweiten (87.). Wulfen ist mit der Niederlage auf den 14. Tabellenplatz und damit einen Abstiegsplatz abgerutscht. Am kommenden Sonntag zählt gegen Vorwärts Epe für Wulfen so auch nur ein Sieg.

BWW: Neumann; Habicht, Niels Genieser, Nagel, Lamprecht, Szesny, Lützner, Kadereit, Bischof (77. Südbeck), Nico Genieser (64. Herner), Pohlmann (46. Kraske).

Tore: 1:0 (15.) Kaiser, 2:0 (19.) Kaiser, 3:0 (33.) Warnat, 4:0 (62.) Wloch, 5:0 (71.) Niedwiedzial, 6:0 (87.) Becker.

Lesen Sie jetzt