Wegen Corona: Cranger Kirmes 2020 endgültig abgesagt

Cranger Kirmes

Es steht fest: Die Cranger Kirmes wird in 2020 nicht stattfinden. Die Veranstaltung sei nicht durchzuführen, teilte die Stadt Herne mit. Bis zuletzt wurde eine Verschiebung geprüft.

Herne

04.05.2020, 12:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Cranger Kirmes findet 2020 nicht statt.

Die Cranger Kirmes findet 2020 nicht statt. © picture alliance/dpa

Nach längerem Ringen um einen möglichen Ausweichtermin ist die große Cranger Kirmes für 2020 endgültig wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Auch im Herbst sei eine unbeschwerte Großveranstaltung mit über vier Millionen Gästen nicht durchzuführen, teilte die Stadt Herne am Montag mit. „Das ist wohl eine der schwersten Entscheidungen, die ich bisher in meiner Amtszeit treffen musste“, sagte Oberbürgermeister Frank Dudda (SPD).

Die Cranger Kirmes war ursprünglich vom 6. bis zum 16. August geplant. Sie ist nach Angaben der Stadt Herne mit über 500 Schaustellern und rund vier Millionen Besuchern das zweitgrößte Volksfest in Deutschland. Das Oktoberfest in München ist schon vor rund zwei Wochen abgesagt worden.

Verschiebung intensiv geprüft

Wegen des Verbots von Großveranstaltungen in der Corona-Pandemie bis zunächst Ende August hatte die Stadt Herne in den zurückliegenden Tagen intensiv eine Verschiebung in den Oktober geprüft, hieß es. In diesem Jahr könne es jedoch keine Planungssicherheit für große Volksfeste geben. Diese brauchten Schausteller, Veranstalter und Ordnungsbehörden zur Vorbereitung. Außerdem könne man für die vielen Besucher nicht das Risiko von Gesundheitsgefahren eingehen.