Weichenbruch bestätigt - Strecke weiter gesperrt

S2 zwischen Herne und Castrop

Neue Erkenntnisse im Fall der bei Herne entgleisten Bahn: Eine Weiche vor Ort sei definitiv gebrochen, so Moritz Huckebrink, Sprecher des Eisenbahnbundesamtes. Zwischen Castrop-Rauxel und Herne ist der Zugverkehr weiter gestört. Im Laufe des späten Nachmittages sollen die Bahnen aber wieder regulär fahren, so ein Bahnsprecher. Zwischen Dortmund-Mengede und Wanne-Eickel werden Busse eingesetzt.

Dortmund/Herne

, 05.06.2014, 20:14 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Fahrgäste wurden aus der S-Bahn evakuiert. Verletzte gab es glücklicherweise keine.

Die Fahrgäste wurden aus der S-Bahn evakuiert. Verletzte gab es glücklicherweise keine.

Gerade mit der S2 entgleist! Sachen gibt's... @regio_NRW#bahn

"Den Bruch der Weiche kann ich bestätigen" so Moritz Huckebrink Pressesprecher des Eisenbahnbundesamtes am Mittag. Ob die gebrochene Weiche allerdings für die Entgleisung der S-Bahn zuständig war, wird aber noch ermittelt. Auch die genauen Umstände der Entgleisung liegen noch im Dunkeln: Ob die Weiche vor oder durch die Entgleisung brach, wird derzeit geprüft. Ein Team der Eisenbahn-Unfalluntersuchungsstelle des Bundes (EUB) ist vor Ort. Die Instandhaltungsunterlagen und die dazugehörigen Dokumente der Deutschen Bahn wurden zur Überprüfung eingefordert. "Unsere Untersuchungen laufen noch, ein endgültiges Ergebnis steht daher noch aus", sagte er. Ein Polizeisprecher sagte am Morgen, dass die Schiene aufgrund von Abnutzung gebrochen sei. Der Bahnsprecher wollte dies am Mittag nicht bestätigen. Bis vorläufige Untersuchungsergebnisse vorliegen, so der Pressesprecher des Eisenbahnbundesamtes, kann es noch einige Wochen dauern.  

Die Strecke zwischen Wanne-Eickel und Castrop-Rauxel ist auch am Freitagmittag wegen Reparaturarbeiten weiterhin gesperrt, in die Gegenrichtung läuft der Verkehr nur eingeschränkt. Wann der Bahnverkehr wieder regulär läuft, sei derzeit noch unklar, sagte ein Bahnsprecher am Vormittag. Er hoffe, dass es am späten Nachmittag oder frühen Abend so weit sein wird. Die Fahrt der S-Bahn-Linie 2 (Dortmund-Herne-Gelsenkirchen-Oberhausen-Duisburg aus Richtung Oberhausen kommend) endet daher bereits in Wanne-Eickel, vom Dortmunder Hauptbahnhof fahren die Züge bis Mengede. Die Deutsche Bahn hat auf diesem Teilstück der Strecke Busse eingesetzt.

Die ersten Meldungen über die Entgleisung gab es auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Mehrere Tweets deuteten darauf hin, dass es sich tatsächlich eher um eine "kleine" Entgleisung handelt, bei der niemand verletzt wurde. Das bestätigte die Bahn wenig später auch noch einmal selbst.

Gerade mit der S2 entgleist! Sachen gibt's... @regio_NRW#bahn

— Joe Smith (@joes123)

Der Triebwagen von der Seite pic.twitter.com/uKUlGUcEs5

— Joe Smith (@joes123)

Sbahn 800 Meter vor #herne entgleist, Evakuierung läuft noch pic.twitter.com/EF0zc9BIFR

— samarT (@SamarTuzaqzeq)

Herne sbah entgleist pic.twitter.com/jfTU6XHtIq

— samarT (@SamarTuzaqzeq)

Der Zugverkehr auf der Strecke der S2 war bis in den späten Abend hinein nur eingeschränkt möglich. Die Strecke war bei Herne komplett gesperrt. Ein Bus-Ersatzverkehr zwischen Dortmund-Mengede und Wanne-Eickel wurde aber schnell eingerichtet. Auch die Eurobahn war von der Sperrung betroffen. Die S2 fährt normalerweise von Dortmund über Castrop-Rauxel, Herne, Recklinghausen, Wanne-Eickel, Gelsenkirchen, Essen und Oberhausen bis nach Duisburg.