Anzeige

Welterbe Zollverein: Mitmachen, erleben, entdecken

Essen

Das Welterbe Zollverein in Essen feiert die Saisoneröffnung 2019: Am Sonntag, 31. März, 10 bis 18 Uhr, gibt es rund um den Doppelbock Mitmachangebote und ein vielseitiges Kulturprogramm.

25.03.2019, 13:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Welterbe Zollverein in Essen feiert am 31. März die Saisoneröffnung.

Das Welterbe Zollverein in Essen feiert am 31. März die Saisoneröffnung. © Jochen Tack/Stiftung Zollverein

Mitmachen, erleben und entdecken: Die Stiftung Zollverein und das Ruhr Museum laden die Besucher dazu ein, kostenfrei das modernisierte Portal der Industriekultur und die Dauer- und Sonderausstellungen des Ruhr Museums zu besuchen, Zollverein-Führungen werden zum ermäßigten Preis angeboten (5 Euro), und auf Kinder und Familien warten in Halle 10 kostenfreie Mitmach-Aktionen.

Im Rundeindicker im Portal der Industriekultur wird am Tag des Saisonstarts auch die Ausstellung „Rund um Zollverein. Vom Leben im Essener Norden“ des Fotografen Ulrich Weichert eröffnet. Der Berliner, der seine Motive in Kneipen, an Sportplätzen und auf Zollverein selbst fand, steht um 16 Uhr für ein Künstlergespräch bereit. Außerdem ist die Besichtigung der ungewöhnlichen Rauminstallation „LA PRIMAVERA“ von Maria Nordman im ehemaligen Kesselaschebunker an diesem Tag möglich.

Ein gastronomisches Angebot auf dem Forum zwischen Ruhr Museum und dem Doppelbock-Fördergerüst rundet den Saisonauftakt ab. Laut, schrill und blechern spielt dort auch das Kunstorchester Kwaggawerk auf.

www.zollverein.de/saisonstart