Westfälisches Landestheater

Westfälisches Landestheater

Das Westfälische Landestheater bringt mit „Blackout“ einen Krimi auf die Bühne, der das Szenario eines weltweiten Stromausfalls beschwört – und nachdenklich macht. Von Kai-Uwe Brinkmann

Das WLT feiert am Sonntag, 27. Oktober, die Premiere des Kinderstücks „Der Zauberer von Oz“. Kinder ab sechs Jahres sind eingeladen, die kleine Dorothy auf ihrer Abenteuerreise zu begleiten.

Zuerst wird es dunkel. TV, Radio, PC bleiben stumm. Lebensmittel werden knapp. Wären Sie vorbereitet? Diese Frage stellt Marc Elsberg in seinem Bestseller „Blackout“, den das WLT zeigt.

Die Besucher bei „Bühne raus“ waren begeistert. Zweimal gab es ein fast volles Haus im früheren Schwimmbecken des Parkbad Süd. Auch die Planung für das kommende Jahr läuft schon. Von Vanessa Wobb

Der Bürgerverein Mein Ickern und das Westfälische Landestheater (WLT) laden für August wieder zum Bürgerpicknick. Nun haben sie bekanntgegeben, welches Programm die Besucher erwartet.

Das Westfälische Landestheater wird von der Bezirksregierung mit einem hohen Betrag gefördert. Der Geschäftsführende Direktor Günter Wohlfarth hat auch darüber hinaus gute Nachrichten. Von Marcel Witte

Der türkische Journalist Can Dündar lebt notgedrungen in Berlin. Sein autobiografisches Buch „Verräter“ wird nun in Castrop-Rauxel in Szene gesetzt. Von Kai-Uwe Brinkmann

Am WLT läuft die Probenarbeit ein für die beiden Stücke, die bei „Bühne raus“ im Parkbad Süd ihre Premiere feiern werden: „Rock of Ages“ und Janoschs „Löwenzahn und Seidenpfote“ . Von Thomas Schroeter

Am 10. Mai wird das Stück zum zweiten und dritten Mal aufgeführt. Es stellt die Frage danach, wie jugendliche Amokläufer ticken. Das WLT spielt „Good Morning, Boys And Girls“. Und so ist es. Von Kai-Uwe Brinkmann

Markus Kopf inszeniert die Komödie „Taxi Taxi – Doppelt leben hält besser“ von Ray Cooney am WLT. Doch die Premiere ist restlos ausverkauft.

Intendant Ralf Ebeling inszeniert am Westfälischen Landestheater die preisgekrönte Serie „Der Tatortreiniger“ als neue Komödie der aktuellen Spielzeit. Drei Folgen werden verarbeitet.

Die Proben zum neuen Schülerstück am WLT in Castrop-Rauxel laufen auf Hochtouren. Gezeigt wird ab 16. Februar „Krabat“. Im Kampf gegen schwarze Magie kann nur die Liebe helfen.

Mit dem neuen Probe- und Logistikzentrum will sich das Westfälische Landestheater (WLT) einen Traum erfüllen. Eigentlich sollten die Bauarbeiten Anfang 2017 auf dem Ascheplatz neben dem Stadion beginnen. Von Abi Schlehenkamp

Nach der Uraufführung von "Passagier 23" nahm sich Autor Sebastian Fitzek Zeit für ein kurzes Interview über das Stück und sein Buch. Von Kai-Uwe Brinkmann

Ein Proben- und Logistikzentrum – für das Westfälische Landestheater (WLT) wird der lang gehegte Traum jetzt endlich wahr. Regierungspräsident Prof. Reinhard Klenke hat am Dienstag einen Förderbescheid Von Sandra Heick

Es gibt Stellen, für die braucht man selbst in Castrop-Rauxel einen Geländewagen. Der ehemalige Ascheplatz vor dem Stadion der SG Castrop ist so ein Ort. Eine Herrichtung des inzwischen als "wilder Parkplatz" Von Michael Fritsch

Am Westfälischen Landestheater

Darum geht es im neuen WLT-Jugendstück "Stones"

Zwei Jugendliche, ein paar Steine und ein Auto. Das Westfälische Landestheater (WLT) inszeniert das Stück "Stones", in dem es um Freundschaft, Langeweile und Schuld geht - und darum, wie eine jugendliche Von Fabian Paffendorf

Westfälisches Landestheater

Das WLT steht vor großen Herausforderungen

Das Westfälische Landestheater (WLT) in Castrop-Rauxel sieht sich vor einigen Herausforderungen. Zwar soll es neue Fördergelder geben, über den Verteilungsschlüssel herrscht jetzt aber Entsetzen. Hinzu Von Fabian Paffendorf

Es gibt Berufe, in denen wird geduldet, oder womöglich sogar erwartet, dass diejenigen, die sie ausüben, schwul sind. Friseure, Modemacher oder Balletttänzer, die Männer lieben, müssen nicht mit Repressalien rechnen.

Hurra, Mubarak ist weg! In der ägyptischen Hotel-Disco herrscht Feierlaune. Da tanzen deutsche Touristen, und DJ Husni (Steffen Weixler) ist ganz von der Rolle. Bis eine Explosion das Hotel erschüttert. Von Kai-Uwe Brinkmann

Heere und Schlachten, das gewaltige Schattengebirge, die Festung des Zauberers, die Wolfgang und Heike Hohlbein in "Märchenmond" episch schön beschreiben, kann es in Christian Gundlachs Kinder-Musical so nicht geben. Von Kai-Uwe Brinkmann

Ohnmächtig in den Fängen eines bürokratischen Molochs, zerrieben in den Mühlen eines Apparatschik-Staates. Kafkas "Der Prozess" transportiert schon die Vorahnung mörderischer totalitärer Systeme. Von Kai-Uwe Brinkmann

Das ganz große Programm wird vom Freitag bis Sonntag in Ickern gefahren. Zum Start des Festwochendendes, das vom Verein "Mein Ickern" organisiert wird, gastierte am Freitagabend das Westfälische Landestheater

Abschied bedeutet auch immer Neuanfang. So sieht die Situation auch am WLT aus. Die Schauspieler Julia Gutjahr, Viviane Vanessa Eggers und Nils Daub verlassen das Ensemble zu Beginn der Sommerpause und Von Moritz Mettge, Ursula Bläss

Sieben Streiche hecken die beiden Lausbuben aus, die die Dorfbewohner nahezu in den Wahnsinn treiben. Es geht um die Witwe Bolte, Schneider Böck, Lehrer Lempel und, und, und... Am Sonntag brachte das Von Thomas Schroeter