Wirtschaft in Dorsten

Wirtschaft in Dorsten

Ein weißer Kleinwagen mit einem auffälligen Kamera-Aufbau ist in den letzten Tagen durch Dorsten gefahren. Er erinnert an Google, ist aber für einem anderen Riesen-Konzern unterwegs. Von Stefan Diebäcker

Im „Medizinischen Versorgungszentrum Ruhrgebiet Nord“ sollen Patienten besser versorgt werden. Drei Arztpraxen ergänzen die Leistungen der Krankenhäuser.

Der Kreis Recklinghausen möchte Hotels im Kreis in der Coronakrise unter die Arme greifen - auch in Dorsten ist eine Hotelübernachtung „ums Eck“ zu gewinnen. Von Michael Klein, Lukas Wittland

Passanten werden sich wundern - die Sparkasse Vest Recklinghausen verhüllt in Dorsten und anderswo Buchstaben in ihren Schriftzügen. Die Aktion hat einen ganz besonderen Hintergrund. Von Michael Klein

Ein großer Container vor der Tür, viele gepackte Kartons im Ladenlokal: Das sieht nach Auszug aus, doch die Tedi-Filiale in der Dorstener Altstadt ist nur vorübergehend geschlossen. Von Stefan Diebäcker

Vier Filme der beliebten „Kino-Café“-Reihe waren der corona-bedingten Schließung des Central-Kinos zum Opfer gefallen. Sie werden nachgeholt -allerdings mit Änderungen. Von Michael Klein

Wasserstoff-Tankstellen sind rar gesät. Auf Antrag der FDP wird die Stadt nun eine Arbeitsgruppe einrichten, die ein solches Pilot-Projekt in Dorsten prüfen soll. Von Michael Klein

Immer mehr Menschen in Nordrhein-Westfalen können sich Millionäre nennen. Auch in Dorsten gibt es sie, allerdings ist die Zahl überschaubar. Von Stefan Diebäcker

Binnen eines Jahres ist die Arbeitslosenquote in Dorsten um einen Prozentpunkt gestiegen. Für die Agentur für Arbeit ist die Lage im Kreis Recklinghausen aber „zunehmend unaufgeregter“. Von Stefan Diebäcker

Ein halbes Jahr begleitete Kabel 1 den Schalke-Fan und Gastwirt Dirk Homfeldt. Mit einem BVB-Fan gab es unterhaltsame Einblicke in Familien, Hobbys und Gastronomie.

Mit der „Night of Light“ am Montag ab 22 Uhr wollen Firmen der Eventbranche auf ihre Not in der Coronakrise aufmerksam machen. Auch die Dorstener Firma Interevent macht mit.

Deutsche Landwirte bedanken sich mit einer bundesweiten Aktion bei Verbrauchern, die auch in der Coronakrise regionale Produkte kauften. Der „Danke-Anhänger“ machte auch in Lembeck Station. Von Guido Bludau