WLT erzählt "Die Legende von Mulan"

Spannendes Kinderstück

Hu-ha-hua-ha! Soldaten üben sich im Fechten, vor einem Feldlager mit Stangen, Zeltbahnen, Wimpeln. Sie tragen chinesische Kluft. Kopfhaube, luftiger Umhang, schimmernder Panzer. So viel Action, so prächtige Kostüme sieht man selten in einem Kinderstück.

CASTROP-RAUXEL

, 22.09.2014, 17:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Svenja M. Topler (hier mit Daniel Printz) spielt Mulan im WLT.

Svenja M. Topler (hier mit Daniel Printz) spielt Mulan im WLT.

Stadthalle und WLT
Termine: 8.12. (Stadthalle), 9. / 10. 12. (WLT); Karten: Tel. (023 05) 97 80 20.

Populär wurde der Stoff 1999 durch den Disney-Film: Mulan (Svenja Maria Topler) zieht in den Krieg gegen die Mongolen, verkleidet als Junge. Frauen spielen in China nur die zweite Geige und haben in der Armee nichts verloren. Mit Mut und Grips beweist Mulan das Gegenteil. Ich krieg das hin, weil ich ein Mädchen bin. Für Kinder ab sechs Jahren verpackt das Stück sein Anliegen in viel Humor. Zwei Hanswürste von Soldaten (amüsant: Maximilian von Ulardt, Steffen Weixler) produzieren Schabernack in Dialog und Körperkomik. Und die Mongolen sind grunzende Testosteron-Affen.

Es wird gesungen; die Musik verantwortet Tankred Schleinschock. Mit Flöte und Perkussion zaubert er asiatische Atmosphäre, Spannungs-Getrommel klingt wie im Kurosawa-Film. 

Stadthalle und WLT
Termine: 8.12. (Stadthalle), 9. / 10. 12. (WLT); Karten: Tel. (023 05) 97 80 20.

Lesen Sie jetzt