Wohnen in Dorsten

Wohnen in Dorsten

Der Nachbarschaftsverein „Dimker Wiese“ plant ein Wohnprojekt. Nach langer Corona-Pause konnte der Verein endlich wieder durchstarten und weiter an den Plänen feilen.

Wer einen Umzug plant, steht mit dem verschärften Kontaktverbot vor Herausforderungen. In Dorsten scheint das ein ernstes Problem zu sein.

Mehr als zwei Stunden waren etwa 45 Stromkunden im Roten Venn am Donnerstagmorgen ohne Saft. Eine Kleinigkeit hatte zum Totalausfall in der Stromversorgung geführt. Von Claudia Engel

Der Wohntraum in Dorsten ist stark abhängig davon, bei wem man sich eingemietet hat. Altro-Mondo-Mieter im Tönsholt und in Barkenberg wissen das. Deshalb wird die SPD jetzt tätig. Von Claudia Engel

Ein Tag für 300 Seiten Spielflächenbedarfsplan - das war den Politikern im Jugendhilfeausschuss zu wenig Zeit. Einige von ihnen wollten daher vorerst keine Empfehlung zur Umsetzung geben. Von Manuela Hollstegge

Wohnungsmieter bekommen schlagkräftige Hilfe: Der Mieterschutzbund weitet sein Angebot aus. Und eröffnet ein Beratungs-Büro mitten in Dorsten. Von Claudia Engel

Anstelle der LEG hat die Velero Verwaltungsgesellschaft zum 1. Oktober für 1200 Mietwohnungen die Verwaltung übernommen. Die LEG verabschiedet sich mit einer letzten Nebenkostenabrechnung. Von Claudia Engel