Wohnen in Selm

Wohnen in Selm

Man glaubt, man steht im Wald - mitten in Selm. Wo noch vor Kurzem Kirchplatz war, stehen jetzt 110 bis zu sieben Meter hohe Bäume. Der Glitzerwald hat aber nicht nur Tannenduft zu bieten. Von Sylvia vom Hofe

Mit mehr als 100 Tannen wird der Platz vor der Friedenskirche in einen Glitzerwald verwandelt. Mit dem Aufbau geht es am Montag los. Dann gibt es Halteverbot für eine Straße in der Altstadt. Von Sabine Geschwinder

Wer auf der Bahnhofstraße in Bork unterwegs ist, muss in der kommenden Woche aufpassen. An einigen Tagen gibt es dort Sperrungen. Der Grund ist nicht ganz alltäglich.

Schlechte Nachrichten für Verkehrsteilnehmer in Selm: Die Einmündung Haus-Berge-Straße auf der Kreisstraße bleibt länger gesperrt als geplant. Der Grund ist simpel. Von Arndt Brede

Wegen der Martinszüge in Selm, Bork, Cappenberg und Netteberge gibt es für die Zeit der Umzüge einige Straßensperrungen. Wir listen sie auf.

Der Caritasverband Lünen-Selm-Werne plant die Errichtung eines Seniorenzentrums in Bork. Das Vorhaben könnte jetzt eine weitere Hürde nehmen. Von Arndt Brede

Bürgermeister Mario Löhr lädt zu einer Bürgerversammlung für Montag, 4. November, ab 19 Uhr ins Bürgerhaus Selm, Willy-Brandt-Platz, ein. Es stehen wichtige Themen an. Von Arndt Brede

Noch fließt der Verkehr auf der Bahnhofstraße in Bork ganz normal. Das wird sich in der 45. Kalenderwoche für ein paar Tage ändern. Von Arndt Brede

Alle zwei Jahre schießen alle Selmer Schützenvereine um den Bürgermeister-Pokal. In diesem Jahr war es allerdings nicht so einfach, einen geeigneten Ort für den Wettbewerb zu finden. Von Pascal Albert

Eine Stunde länger zurück werden die Uhren in der Nacht auf Sonntag gestellt. Aber was heißt das eigentlich für die Fahrt mit den Nachtbussen? Von Sabine Geschwinder

Die IGBCE-Ortsgruppe Selm/Bork veranstaltet wieder ihren Martinsumzug. Die Route steht schon fest und der Vorverkauf für die beliebten Martinstüten ist bereits gestartet. Von Karim Laouari

Runter vom Sofa und innerhalb weniger Monate zu einem richtig aktiven Sportler werden? Das geht. Mit einem beliebten Projekt.

Darauf haben die Cappenberger sicher schon lange gewartet. Auf das Ortsteilentwicklungskonzept nämlich. Das Warten hat nun ein Ende.