Xin Peng Wang

Xin Peng Wang

Dortmunder Ballett tanzt Dantes „Göttliche Komödie“

Ballett lädt ein zum Tanz durch die Hölle

Dantes „Göttliche Komödie“ inspiriert seit 700 Jahren Künstler aller Sparten. Auch der Dortmunder Ballettchef Xin Peng Wang folgt dieser Faszination und inszeniert das Werk in drei Teilen, beginnend mit Von Susanne Riese

Mit der Uraufführung „Rachmaninow | Tschaikowsky“ lässt Xin Peng Wang das große Handlungsballett hinter sich. Das neue Stück ist abstrakt, aber jede Bewegung an sich erzählt immer auch eine Geschichte. Von Susanne Riese

Erste Solisten aus acht Tanzhäusern waren die Stars der 26. Ballettgala in Dortmund. Darunter war ein Paar, das die Tanzfreunde besonders fasziniert. Von Julia Gaß

Das Geschenk, welches das Dortmunder Ballett 2004 dem Theater Dortmund zum 100. Geburtstag gemacht hat, ist ein Renner geworden. Die "Internationale Ballettgala" feierte am Wochenende Silberjubiläum im Von Julia Gaß

Tobias Ehinger folgt auf Bettina Pesch

Ballettmanager wird Chef des Theaters Dortmund

Der Nachfolger von Dortmunds Theater-Chefin Bettina Pesch ist gefunden: Tobias Ehinger übernimmt die Leitung des Fünf-Sparten-Hauses. Der 37-Jährige arbeitet bereits seit 2004 als rechte Hand von Ballett-Direktor Von Tilman Abegg, Julia Gaß

Mit besonderen Ehren ist eine Dortmunder Delegation mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau an der Spitze in der chinesischen Partnerstadt Xi‘an empfangen worden. Die seit 25 Jahren bestehende Städtepartnerschaft Von Gaby Kolle

Seit 2004 sind der Dortmunder Ballettchef Xin Peng Wang und Ballettmanager Tobias Ehinger ein eingespieltes Team. Die beiden verstehen sich blind und haben Dortmund aus einer Tanz-Diaspora in den Ballett-Olymp geführt. Von Julia Gaß

Mit Preisen ist die russische Tänzerin Anna Tsygankova in diesem Jahr überschüttet worden: In den Niederlanden bekam sie den Preis für die "eindrucksvollste Tanzleistung des Jahres" und in St. Petersburg den "Mrd. Von Julia Gaß

Goethes "Faust II" war immer schon ein deutlich schwerer zu inszenierendes und begreifendes Werk als "Faust I". Für den Dortmunder Ballettchef Xin Peng Wang offenbar nicht. Er hat den zweiten Teil der Von Julia Gaß

Xin Peng Wang bringt den zweiten Teil von "Faust" auf die Bühne: Die "Erlösung" feiert am Samstag, 29. Oktober, seine Uraufführung in der Oper. Hier finden Sie die wichtigsten Infos in Kürze und faszinierende Von Tilman Abegg

"Ist hier heute etwas Besonderes los?", fragt die Spaziergängerin im Dortmunder Westfalenpark und schaut vor dem Ballettzentrum neugierig auf Marlon Dino. "Nein, nur Probe", sagt der Tänzer. "Aber ein Von Julia Gaß

Rudolf Nurejew wäre begeistert gewesen: Vollendet schön tanzten Dorotheée Gilbert und Hugo Marchand von der Pariser Oper am Samstag und Sonntag im Dortmunder Opernhaus seine Choreografie zu Prokofjews Von Julia Gaß

Mit einer Auslastung von 73,1 Prozent, 231.000 Zuschauern in 624 Vorstellungen und knapp vier Millionen Euro Einnahmen in dieser Saison startet das Theater Dortmund mit viel Rückenwind in die nächste Saison.

Ballett Dortmund

Mephistos Hexenwerk

"Hamlet", "Krieg und Frieden", "Der Zauberberg". Der Dortmunder Ballettchef Xin Peng Wang hat eine Vorliebe für große Stoffe der Weltliteratur. Am Samstag brachte er vor jubelnden Rängen im ausverkauften Von Julia Gaß

Fragen der Zeit aus einem uralten Stoff: Das Dortmunder Ballett feiert am Samstag die getanzte Uraufführung von "Faust I". Die Tragödie um den Gelehrten, der einen Pakt mit dem Teufel eingeht, wird ein Von Ulrike Boehm-Heffels

Auszeichnung für Xin Peng Wang

City-Ring ehrt Dortmunder Ballett-Chef

Dortmunds Ballettdirektor Xin Peng Wang ist Träger des City-Rings 2015. Diese Entscheidung gab die Gemeinschaft der Innenstadt-Kaufleute am Dienstagabend bekannt - verbunden mit viel Lob für die Arbeit Von Oliver Volmerich

Filme und Regisseure mit Bezug zum Revier. Heiteres, Nachdenkliches, Dokus, Spielfilme, Essays, Animationen: Heute beginnt in Bochum das Filmfestival „Blicke“, das sich bis Samstag (22. 11.) zum 22. Mal Von Kai-Uwe Brinkmann

Nach „Krieg und Frieden“ und dem „Traum der roten Kammer“ hat der Dortmunder Ballettchef Xin Peng Wang mit dem Bildungsroman „Der Zauberberg“ von Thomas Mann ein weiteres Epos zum bildgewaltigen Tanztheater gemacht. Von Julia Gaß

Es ist nicht leicht, der Königin der Primaballerinen, Lucia Lacarra, die Schau zu stehlen. Einer schaffte es bei der 19. Internationalen Ballettgala am Samstag und Sonntag im Dortmunder Opernhaus: Der Von Julia Gaß

Ödön von Horvath zeigt in seinen "Geschichten aus dem Wienerwald" den kleinbürgerlichen Plüsch, hat ihn aber ausgeklopft, schreibt Erich Kästner über das vor 83 Jahren uraufgeführte Theaterstück. Der Von Julia Gaß