Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Yeni reist zum Kellerduell

CASTROP-RAUXEL Für den SV Yeni Genclik wird die Lage in der Bezirksliga immer bedrohlicher. Nachdem das Team von Trainer Zeki Terzioglu in der vergangenen Woche erstmals auf einen Abstiegsplatz (14.) abgerutscht ist, steht nun das „Kellerduell“ beim Kirchhörder SC (15.) auf dem Programm.

von Von Jörg Laumann

, 02.11.2007

Vorsicht ist geboten, da Kirchhörde zuletzt mit einer denkbar knappen 0:1-Niederlage beim Tabellenzweiten FC Brünninghausen und einem Heimsieg gegen die SG Lütgendortmund (3:1) aufhorchen ließ. Beim türkischen Club aus Castrop-Rauxel läuft hingegen nicht mehr allzu viel zusammen. Aus den letzten vier Partien konnte nur ein Zähler verbucht werden. Die Einschränkung, dass das Tabellenbild wegen des noch ausstehenden Yeni-Nachholspiels bei BW Huckarde verzerrt ist, mag da wohl nur wenig Trost spenden. „Die Partie ist ein Sechs-Punkte-Spiel“, betont der Vereinsvorsitzende Turhan Ersin. Bei der wichtigen Aufgabe fehlen Coach Terzioglu allerdings eine Reihe von wichtigen Spielern. Nizamettin Kerter und Erdem Ersoy sind verletzt, auch Yusuf Yaprak und Burhan Ersin fallen voraussichtlich aus. Der Langzeitverletzte Ender Baspinar steht erst nach der Winterpause wieder zur Verfügung. Dennoch ist Ersin durchaus zuversichtlich. „Die Mannschaft hat oft gut gespielt und sich dann selbst um den Lohn ihrer Arbeit gebracht“, sagt er. „Jetzt ist auch mal wieder ein Sieg für uns fällig.“

Lesen Sie jetzt